Gegenüber des linken Ufers (Naprotiv levogo berega)

Termin

Mi (Originalfassung Ut: englisch) res.

Infos

Russland 2009
Sprache(OF): russisch
Regie: Aliona Popushenko, Aliona Savelyeva, Dmitrij Tsupko, Evgenij Grigoryev, Georgij Obukhov, Maria Koren'kova, Maria Ryazantseva, Nadezhda Khatskevich, Olga Bondareva
90 min

Zur Website des Filmes
IMDb (english)

russisch dok #23

Im Rahmen unserer Filmreihe RUSSISCH DOK zeigen wir 1x im Monat aktuelle Dokumentarfilme russischsprachiger FilmemacherInnen.
RUSSISCH DOK präsentiert Filme, die man sonst in Deutschland nicht im Kino zu sehen bekommt, da sie (noch) keinen internationalen Verleih haben. Die Filme werden in russischer Originalversion mit englischen oder deutschen Untertiteln vorgeführt.
Программа документального кино русскоязычных творцов. Ежемесячно в избранных кинотеатраx
в русском оригинале с англ. субтитрами

«Gegenüber des linken Ufers» ist ein so aufrichtiges wie ironisches Filmporträt des heutigen Rostov/Don. Acht junge AutorInnen betrachten ihre Stadt durch das Kameraobjektiv und verändern allmählich ihre Einstellung, entdecken Rostov neu.

Jede der acht Geschichten zeigt eine wichtige Örtlichkeit oder Person, die ein kollektives Porträt der Stadt bilden.
ProtagonistInnen des Filmes sind zum Einen die acht TeilnehmerInnen des Projektes, die jungen AutorInnen.
Sie werden von einem Kamerateam beobachtet und so entsteht ein Matrioshka-Film – Bewohner drehen Geschichten ihrer Stadt, und Produzent/Regisseur Evgenij Grigoryev interviewt sie und fixiert den Prozess der Entstehung des Filmes, bei der es sowohl kreative Prozesse wie Kompromisse und auch Momente der Verzweiflung gibt.
In ihren kurzen Filmen betrachten sie die Stadt durch die Kamera und verändern dadurch ihre Haltung zur Stadt nach und nach, entdecken sie für sich selbst und die ZuschauerInnen noch einmal neu.

ProtagonistInnen der kurzen Debütfilme sind BewohnerInnen Rostovs: ein Designer der auf dem Markt als Packer sein Geld verdient, ein Fleischer der Jazzmusiker werden wollte, ein Tänzer der als Feuerwehrmann arbeitet, ein junger Mann der die Geschichte eines konstruktivistischen Gebäudes in Form eines Schlüssels rekonstruiert, eine Rostover Schönheit die für ihr Glück zu Opfern bereit ist u.a.

«City Code Cinema Lab»
ist ein transmediales Kunstprojekt in Russland, innerhalb dessen Bewohner ein Porträt ihrer Stadt erschaffen. Die Teams werden aus BewerberInnen verschiedenster Ausbildungen und Berufe zusammengestellt. Die TeilnehmerInnen wählen ihre Themen und ProtagonistInnen, drehen und montieren ihre kurzen Porträts selbst, unterstützt werden sie dabei von Filmprofis.

Nichtgewerbliches Abspiel - Einheitspreis € 2,50. | вход: € 2,50 ||||| Zu RUSSISCH DOK erscheint ein monatlicher Newsletter mit einem ausführlichen Presseheft. Bei Interesse bitte eine email an: russisch_dok@mail.ru