Filme von Marina Razbezhkina

Vorstellung am 10.01.2018

Infos

Russland 2006
Sprachen(OF): n/a, russisch
Regie: Marina Razbezhkina
Drehbuch: N/A
75 min

IMDb (english)

russisch dok #9

Kanikuly /Holidays
„Alle noch am Leben? Eure Heimat! Aussteigen.“ 24 Stunden im Dauerhalbschlaf, auch für Klein-Nina. „Unwegsam“ ist das Mindeste, was man über diese Transporterfahrt von der Waisenschule nach Hause in die Ferien sagen kann.
In THE HOLIDAYS begleitet Razbezhkina den Alltag der ugrischen Mansen, eines Volkes, das nordöstlich des Urals ansässig ist.
2005, 52 Min.

Prosto Zhizn / Life As It Is
Shura, bald 50, geht ihr ganzes Leben 8 km zur Arbeit, Traktoren wiegen. Ihre scheinbar unbedeutende Existenz zeigt Qualitäten einer Filmdiva. Sie tanzt zu Utiosovs Liedern, lächelt die Fotos alter sovietischer Schauspielerinnen an und entwickelt im einsamen Provinzdasein doch erstaunlichen Geschmack am Leben.
2002, 19 Min.

Die Regisseurin, Drehbuchautorin und Produzentin Marina Razbezhkina wurde 1948 in Kazan geboren. Sie studierte Literaturwissenschaften an der dortigen Universität und arbeitete anfangs als Lehrerin und Journalistin.
1989 begann sie, erste Dokumentarfilme nach eigenem Script zu drehen. Inzwischen kann sie auf über 40 Filme zurückblicken, die auf Festivals weltweit zu sehen waren. 2004 entstand ihr Spielfilm „Harvest Time“, der u. a. den FIPRESCI Award des Melbourne International Film Festival 2004 gewann. Ihr zweiter Spielfilm „The Hollow“ hatte 2007 Premiere.
Seit sieben Jahren leitet Marina Razbezhkina die Schule für Dokumentarfilm und Dokumentartheater in Moskau, die sie zusammen mit Mikhail Ugarov gegründet hat. Seit 2005 ist sie Mitglied der Europäischen Filmakademie, außerdem ist sie Mitglied der russischen Akademie für Filmkunst Nika.

RUSSISCH DOK – nicht-gewerbliches Abspiel – monatlich wechselnd – russische Dokfilme Eintritt 2,50€