Systemsprenger

Termin

Mi (deutsch Ut: englisch) res.

Infos

Deutschland 2019
Sprache(OF): deutsch
Regie: Nora Fingscheidt
Drehbuch: Nora Fingscheidt
Darsteller: Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide, Helena Zengel, Lisa Hagmeister
118 min
FSK 12

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Wuchtiges, intensives, sehenswertes Psychogramm

Jung, wild, emotional –das Kinodebüt von Nora Fingscheidt feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb der Berlinale und wurde mit dem Silbernen Bären / Alfred-Bauer-Preis ausgezeichnet.

Laut, wild, unberechenbar: Benni! Die Neunjährige treibt ihre Mitmenschen zur Verzweiflung. Dabei will sie nur eines: wieder zurück nach Hause!

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: Egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die wilde Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei Mama wohnen!
Doch Bianca hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus der Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

Nora Fingescheidts Spielfilmdebüt wurde bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin u.a. mit dem Preis der Leserjury der Berliner Morgenpost ausgezeichnet.
Auf der Sofia International Filmfestival wurde Nora Fingscheidt mit dem Preis für die Beste Regie ausgezeichnet.
In Linz eröffnete der Film das Crossing Europe Filmfestival.
Auch auf dem 29. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern war der Film im Frühjahr 2019 Teil des offiziellen Wettbewerbs und gewann neben dem Hauptpreis („Der Fliegende Ochse“) auch den Förderpreis der DEFA-Stiftung, den Preis für die beste Musik- und Tongestaltung im Spielfilmwettbewerb und den FIPRESCI-Preis der deutschsprachigen Filmkritik.
Er wurde beim 23. Sofia International Film Festival mit dem Preis für die Beste Regie, beim Molodist – 47. Internationales Filmfestival Kiew mit dem Preis der Ökumenischen Jury sowie beim 29. Filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern mit vier Preisen und beim 30. Internationalen Filmfest Emden-Norderney mit zwei Preisen ausgezeichnet.

"Der Film ist das Wunder der Berlinale" Die Welt

„Systemsprenger ist eine Wucht von einem Film und geht mächtig unter die Haut.“ ZDF HEUTE JOURNAL

„Großartig“ FAS

"Einen eindrucksvollen, intensiven Debütfilm." programmkino.de

„Wie Albrecht Schuch und Helena Zengel diesen Tanz auf dem Vulkan spielen, das macht SYSTEMSPRENGER so wahrhaftig und berührend.“ BAYERISCHER RUNDFUNK

„Zündstoff in Neonpink“ ZEIT ONLINE

„kein Sozialdrama - sondern Körperkino“ FAZ

„Der Film SYSTEMSPRENGER schmerzt, er macht Tränen, aber vor allem ist er voller Liebe“ TTT, ARD


Plot: On her wild quest for love, 9-year-old Benni's untamed energy drives everyone around her to despair.