Smuggling Hendrix

Vorstellungen vom 13.11.2019 bis zum 07.12.2019.

Infos

Zypern, Deutschland, Griechenland 2018
Sprachen(OF): englisch, griechisch, türkisch
Regie: Marios Piperides
Drehbuch: Marios Piperides
Darsteller: Adam Bousdoukos, Fatih Al, Özgür Karadeniz, Vicky Papadopoulou
90 min

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Berliner Kinostart | Nachlese Filmfestival Cottbus

"Mit absurder Komik und Gespür für Zwischentöne inszeniert der cypriotische Regisseur Marios Piperides seine temporeiche Tragikomödie. In den absurden Verhältnissen und grotesken Situationen spiegelt sich der Zypern-Konflikt.
Lange Zeit galt die Grenze zwischen den beiden Landesteilen der Insel als die letzte Mauer Europas. Undogmatisch macht Piperides die persönliche Dimension dieses komplexen politischen Themas sichtbar.
Jenseits des Mainstreams überzeugt dabei sein Hauptdarsteller, der deutsch-griechische Tausendsassa Adam Bousdoukos. Der gebürtige Hamburger aus dem Clan des Kultregisseurs Fatih Akins feierte mit der Komödie „Soul Kitchen“ seinen Durchbruch. Als treu sorgender Hundebesitzer, dessen Liebling alle Grenzen ignoriert, begibt sich der 45jährige auf eine abenteuerliche Reise mit Hindernissen." programmkino.de

Yiannis, ein vom Erfolg verschonter Musiker, steht auf der Suche nach einem besseren Leben kurz vor der Ausreise aus Zypern. Seine Pläne werden jedoch auf den Kopf gestellt, als sein Hund Jimi davonläuft und die UN-Pufferzone zu der von der Türkei kontrollierten Seite der Insel überquert. Als er ihn endlich wiederfindet, sieht er sich mit einem Gesetz konfrontiert, welches die Überquerung von Tieren zur griechischen Seite strikt verbietet.
Zum Glück lernt er Hassan von der anderen Seite der Grenze kennen, der ihm helfen will, das geliebte Tier wieder zurückzuschmuggeln - der Beginn einer absurden Reise.

SMUGGLING HENDRIX erzählt charmant und mit liebevollen Charakteren, die Geschichte eines einfachen Mannes, der seinen Hund verliert. Dessen Versuch, ihn wieder zu bekommen, verdeutlicht anschaulich, wie die Grenzen, die zwischen Menschen stehen, sowohl real als auch imaginär aufgebrochen werden können, sobald wir die Vertrautheit angesichts des Unbekannten erkennen.

Preise: Tribeca FF / US, Best International Narrative Feature Award; Les Arcs / FR, Publikumspreis; Quebec City FF / CA, First Feature Film Award; Thessaloniki FF / GR, Winner Special Mention / Eröffnungsfilm Filmfestival Cottbus


Plot: Yiannis, a faded musician who is about to leave Cyprus for a better life abroad, sees his plans turned upside down when his dog runs away and crosses the Buffer Zone that separates the "Greek South" from the "Turkish North". Can he smuggle him back in?