School of Hope (Toiveiden koulu)

Vorstellungen

Fr, 21.01. 18:00 Uhr Kino 2
Deutsch  
Mo, 24.01. 18:00 Uhr Kino 2
Deutsch  

Infos

Finnland, Frankreich, Marokko, USA 2021
Sprache(OF): arabisch
Regie: Mohamed El Aboudi
Drehbuch: Mohamed El Aboudi
78 min

IMDb (english)

"„Was bedeutet ‚Hoffnung‘“? Der neue Lehrer malt den Namen der Schule auf das Lehmhäuschen. Die Kinder wissen die Antwort nicht.
Sie kennen nur das harte, von zunehmender Dürre geprägte Leben der marokkanischen Nomaden. Der 13-jährige Miloud träumt davon, in die Schule gehen zu dürfen, aber die Herde muss versorgt werden. Auch Fatima wünscht sich nichts sehnlicher. Ihr Vater sieht es nicht ein, aber ihre Mutter kämpft dafür.

Der Schulweg ist bis zu zwölf Kilometer lang. Endlich angekommen, genießen die Kinder die Stunden, in denen sie unbeschwert sein dürfen, lernen und spielen.

Schule ist vielleicht ihre einzige Perspektive, das zeigt der Film in schönen, ruhigen Bildern. „Hoffnung“ bedeutet, von einer besseren Zukunft zu träumen, erklärt der Lehrer." filmfest München Ysabel Fantou


Plot: In the vast expanse of desert East of Atlas Mountains in Morocco, seasonal rain and snow once supported livestock, but now the drought seems to never end. Hardly a blade of grass can be seen, and families travel miles on foot to get water from a muddy hole in the ground. Yet the children willingly ride donkeys and bicycles or walk for miles across rocks to a "school of hope" built of clay. Following both the students and the teachers in the Oulad Boukais Tribe's community school for over three years, SCHOOL OF HOPE shows students Mohamed, Miloud, Fatima, and their classmates, responding with childish glee to the school's altruistic young teacher, Mohamed. Each child faces individual obstacles - supporting their aging parents; avoiding restrictions from relatives based on traditional gender roles - while their young teacher makes do in a house with no electricity or water.