Nebenan

Poster von Nebenan

Vorstellungen

Sa, 18.09. 17:00 Uhr
Deutsch  
Mo, 20.09. 20:15 Uhr
Deutsch  

Infos

USA, Deutschland 2021
Sprachen(OF): deutsch, englisch, spanisch
Regie: Daniel Brühl
Drehbuch: Daniel Kehlmann
Darsteller: Daniel Brühl, Peter Kurth, Rike Eckermann
94 min
FSK 12

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Am Tresen mit Daniel Brühl

"Wer kennt schon seine Nachbarn - also so wirklich? Mal begegnet man sich flüchtig im Hausflur, holt ein Paket ab, führt ein bisschen Smalltalk über den Balkon hinweg.
Oder man trifft sie in der Kneipe um die Ecke, so wie Daniel, der dort eines Morgens einkehrt, weil seine Agentur das Taxi zum Flughafen viel zu früh bestellt hat.

Der Schauspieler, gespielt von Daniel Brühl als Überhöhung seiner selbst, ist auf dem Weg zum Casting nach London, wo eine Rolle als Superheld auf ihn wartet.
Doch die Begegnung mit Bruno (Peter Kurth in formidabler Form), der nicht nur mit dem Werk des eitlen Stars bestens vertraut ist, neben dem er seit Jahren wohnt, ruiniert ihm binnen kürzester Zeit nicht nur den Tag, sondern gleich sein ganzes schön geordnetes Leben.

Denn Bruno, so viel steht fest, ist extrem sauer. Auf Daniel. Auf die Wendegewinnler. Ach was, auf die ganze gottverdammte Welt. Und so sitzt er da am Tresen, schlürft gemächlich sein Bier und lässt eine unschöne Wahrheit über Daniels Privatsphäre nach den anderen vom Stapel, genüsslich und behutsam, so dass die Wirkung ihr Ausmaß mit aller Kraft entfalten kann.

Für Kurth, der definitiv die besten Sätze und Pointen aus Daniel Kehlmanns Drehbuch abgegriffen hat, ist NEBENAN ein Hauptgewinn. Die Rolle des vernichtenden Ossi-Rächers steht ihm so gut, dass man manchmal vergessen könnte, dass dies eigentlich Brühls Film ist oder zumindest sein soll, der hier erstmals auch selbst Regie geführt hat. Und schlecht macht auch er seine Sache nicht – weder vor noch hinter der Kamera." indiekino.de

"Ein kleiner, feiner Film, in dem Regiedebütant Daniel Brühl ohne falsche Eitelkeit mit seiner eigenen Biographie jongliert, um dem Publikum ein perfides Kneipenduell zweier großartig aufgelegter Schauspieler zu bieten." filmstarts.de

"Ausgedacht hat sich das clevere Eckkneipen-Kammerspiel um Gentrifizierung, Eitelkeiten und Wendeverlierer der Erfolgsautor DANIEL KEHLMANN. So gelungen dessen Pointen, so überzeugend gerät die Inszenierung des Jungfilmers.
Brühl und Kurth spielen traditionell schon gut, aber als Duo sind sie eine absolute Wucht." programmkino.de

"Ein Rundumschlag gegen Gentrifizierung, die deutsche Filmbranche, Hollywood, blasierte Schauspieler und die Ost-West-Debatte. Furios selbstironisch und furios fies gespielt von Daniel Brühl und Peter Kurth." RBB


Plot: Explores the subjects of gentrification and social inequality in Berlin.