Kurzfilme von Michael Fetter Nathansky

Filmgespräch
am 13.10. um 19:00 Uhr

Der Regisseur Michael Fetter Nathansky ist anwesend.

Vorstellung

Do, 13.10. 19:00 Uhr Kino 1
Deutsch  

Infos

Deutschland 2019
Sprache(OF): deutsch
Regie: Michael Fetter Nathansky
Drehbuch: Michael Fetter Nathansky
81 min

Zur Website des Filmes

Ein Abend für und mit Michael Fetter Nathansky

Wir zeigen die Kurzfilme:

- Kurtsky - Die Eintagsfliege, 2014, 11'

- Un Cuento sin Ti, 2019, 30'
"Kurz bevor der Regisseur nach Mexico City reist, trägt ihm sein verstorbener, einst nach Mexiko emigrierter Großvater im Traum auf, einen Film über ihn zu drehen. Der Enkel möchte jedoch sein eigenes Mexiko finden. Er lädt Menschen aus der Nachbarschaft in das Apartment seines Großvaters ein, und obwohl dieser abwesend ist, rückt er immer stärker in den Fokus des Films." achtungberlin

- Gabi, 2017, 30'
„Gabi“ die bodenständige Fliesenlegerin ist fix und fertig.
Die Arbeit geht in die Knochen, ihr Ehemann betrügt sie, ihre Familie stresst sie, genau wie ihr Azubi Marco.
Der will sich von seiner Freundin trennen und nervt Gabi mit seinem Frust. Sie probt mit ihm, wie das Schluss machen am besten geht und sie spielen alle möglichen Varianten durch.
Bei diesem „Schauspielern“ entdeckt Gabi, dass die Spiele ihr helfen, gegen ihre eigene innere Leere und die Drei- und Vierfachbelastung in ihrem Leben anzukämpfen.
"Gabi, so Regisseur Michael Fetter Nathansky, ist der Versuch, einen filmischen Ausdruck zu finden für oft Gesagtes, das jedoch nichts verändert hat, für bisher nie Gesagtes, und für all das, was sich vermutlich auch fortan nie wirklich sagen lassen wird." Berlinale 2017

- Salidas, 2021, 10'
In SALIDAS wird die Geschichte einer Bestatterin erzählt, die Verstorbene ins Jenseits befördert. Überführt in die Sprache des spanischen Flamenco-Tanzes und angesiedelt in einem alten ostdeutschen Schiffshebewerk, erzeugt der Film eine assoziative Verschmelzung zwischen Abschied und Ewigkeit.

_____________
Michael Fetter Nathansky *1993 in Köln, studierte an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF Regie. Sein BA-Abschlussfilm GABI feierte seine Premiere in der Sektion Perspektive Deutsches Kino bei der Berlinale 2017 und gewann im gleichen Jahr den Deutschen Kurzfilmpreis.