In Search

Filmgespräch
am 7.10. um 20:30 Uhr

Q&A nach der Vorstellung

Vorstellung

Mi, 07.10. 20:30 Uhr
OmeU, Originalversion  

Infos

Deutschland, Belgien, Kenia 2018
Regie: Beryl Magoko
90 min

Zur Website des Filmes

Human Rights Film Festival Berlin

Beryl Magoko wurde in Kenia geboren, wo es Tradition ist, junge Mädchen zu beschneiden.
Auch Beryl hat die Genitalverstümmelung über sich ergehen lassen, weil ihr niemand sagte, was die Prozedur für sie bedeutet, welche Schmerzen es bringt. Nicht nur für den Körper, sondern auch für die Seele.

Nun ist Beryl Magoko eine erwachsene junge Frau und lebt als Filmemacherin in Deutschland.
Und sie erwägt eine erneute Operation. Denn mittlerweile ist es möglich, den Eingriff rückgängig zu machen.

Das Human Rights Film Festival Berlin (HRFFB) kehrt vom 30. September – 10. Oktober 2020 unter dem Leitthema „The Future Is Now“ als hybrides on- & offline Festival ins Herz der Bundeshauptstadt zurück. ||| Ticket 8€