Der Rausch (Druk)

Vorstellungen

So, 12.12. 20:15 Uhr Kino 1
Deutsch  
Di, 14.12. 21:15 Uhr Kino 1
OmU, Originalversion  
Mi, 15.12. 19:00 Uhr Kino 1
Deutsch  

Infos

Dänemark, Schweden, Niederlande 2020
Sprachen(OF): dänisch, schwedisch
Regie: Thomas Vinterberg
Drehbuch: Thomas Vinterberg, Tobias Lindholm
Darsteller: Lars Ranthe, Mads Mikkelsen, Magnus Millang, Thomas Bo Larsen
107 min
FSK 12

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Ein wunderbar unmoralisches Kinoereignis

Früher war Martin Lehrer aus Leidenschaft – heute sind nicht nur die Schüler von seinem fehlenden Enthusiasmus gelangweilt, auch in Martins Ehe ist die Luft raus.
Seinen drei Freunden, die am selben Gymnasium unterrichten, geht es nicht viel besser. Bei einer angeheiterten Geburtstagsrunde diskutieren sie die Theorie eines norwegischen Philosophen, nach der ein Mensch nur mit einem erhöhten Alkoholgehalt im Blut zu Bestleistungen fähig ist. Solch eine gewagte These muss überprüft werden.
Die vier beschließen den Selbsttest zu machen und während der Arbeit einen konstanten Pegel zu halten.
Soll nicht sogar Churchill den Zweiten Weltkrieg in einem Alkoholrausch gewonnen haben? Mit neuem Antrieb stürzen sie sich in ihr geheimes Experiment.
Die Wirkung lässt nicht lange auf sich warten…

Das dänische Dream-Team endlich wieder vereint: In der berührenden Tragikomödie um einen hochprozentigen Selbstversuch lässt Regisseur Thomas Vinterberg (DAS FEST, DIE JAGD) seinen Ausnahmestar Mads Mikkelsen auf der Suche nach Erfüllung und Lebensfreude zu berauschter Höchstform auflaufen.
Der vielfach prämierte Film gehörte nicht nur zur Offiziellen Auswahl der Filmfestspiele von Cannes, Toronto und San Sebastián, sondern wurde auch zum Besten europäischen Film des Jahres 2020 gekürt und gewann den Oscar® 2021 als Bester internationaler Film.

"Großartig gespielt von Mads Mikkelsen.
Hier wird „Der Rausch“ des dänischen Regisseurs Thomas Vinterberg zu einem, soll man sagen, gefährlichen Abenteuer? Zu einem amüsanten? Oder interessanten? Irgendwie alles zusammen."
Stern

"Diese Schauspielkunst ist grandios!" Die Zeit

"Tolle, große Fragen, die der dänische Film verhandelt." Zeit Magazin

"Thomas Vinterbergs großartiger Oscar-Film. Er ist eine Ode ans Leben geworden, eine Feier des menschlichen Schicksals, das nun mal ist, dass wir sterben müssen. Nichts ist für immer. Alles vergeht. Aber noch sind wir hier, das zu bezeugen. Auf das Leben!
„Der Rausch" ist eine Feier des Lebens, ein todtrauriger, trunken vor Glück machender Film. " Süddeutsche Zeitung

"Leber und leben lassen.
Kein Fingerzeug möchte einem den gedanklichen Weg weisen. Die realistische Abbildung ist wirkmächtig genug. Das wird durchgehalten bis zu der fulminanten Schlussszene, die sich ganz dem Augenblick verschreibt. Der Rausch bleibt eine offene Sphäre." Frankfurter Allgemeine Zeitung

"Komik und Tragik liegen hier extrem dicht beieinander, haben sie doch die selbe Ursache: den Rausch. Mit einem veritablen solchen lässt Vinterberg den Film enden – und seinen Hauptdarsteller in einer weiteren künstlerischen Disziplin brillieren." taz

"Trotz vieler lustiger Slapsticks ist er ein großer Film über das Leben, handelt von Schmerz, fragt nach Sinn." Berliner Zeitung

"Selten war der Dogma-Film so lebendig. „Der Rausch" ist voll ansteckender Lebenslust.
Lohnt es, bis zuletzt dabeizubleiben, denn die finale Performance seines sowieso großartigen Hauptdarstellers legt ganz ohne Worte Zeugnis vom körperlichen Potential entfesselter Lebenslust ab." Jungle World

"Was so alles passiert, wenn man das Leben nicht mehr nüchtern betrachtet, ist in dem Film so berauschend und dabei komplex und klug in Szene gesetzt, dass es für „Der Rausch“ dieses Jahr den Europäischen Filmpreis gab. Schon wieder ein Grund, anzustoßen!" Hamburger Morgenpost

"Dieser schlaue dänische Film." Kölner Express

"Trunken vom Leben (…) mit einem schillernden Mads Mikkelsen." Stuttgarter Zeitung


Plot: Four high school teachers consume alcohol on a daily basis to see how it affects their social and professional lives.