Das Wunder im Meer von Sargasso (To thávma tis thálassas ton Sargassón)

Vorstellungen vom 13.09.2019 bis zum 07.10.2019.

Infos

Griechenland, Deutschland, Niederlande, Schweden 2018
Sprachen(OF): englisch, griechisch
Regie: Syllas Tzoumerkas
Drehbuch: Syllas Tzoumerkas, Youla Boudali
Darsteller: Angeliki Papoulia, Argyris Xafis, Hristos Passalis, Youla Boudali
121 min
FSK 16

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Berliner Kinostart

In Mesolongi, einer kleinen, griechischen Küstenstadt, deren wichtigster Wirtschaftszweig die Aalzucht ist, fristen zwei Frauen ihr freudloses Dasein und träumen davon, hier endlich wegzukommen.
Bevor sie aus Athen hierhin versetzt wurde, war Elisabeth eine ehrgeizige Polizistin, jetzt ist sie einsam und meist verkatert.
Rita ist die verschlossene, geheimnisvolle Schwester eines Schlagersängers, der in der örtlichen Disco auftritt. Sein plötzlicher Tod erschüttert die Stadt und stellt das soziale Gefüge in Frage. Die beiden Frauen, die sich bislang immer ausgewichen sind, kommen einander näher. Während im Zuge der Ermittlungen immer mehr Geheimnisse aus dem Morast der Lagunenstadt zu Tage treten, bietet sich ihnen die Chance, diesem Kaff endlich zu entkommen.

DAS WUNDER IM MEER VON SARGASSO ist die Geschichte zweier Frauen und einer Gesellschaft, die sich in ihren Träumen verloren haben: echten Träumen, Träumen von Erlösung, obszönen und gewalttätigen Träume.
Jesus und die Heiligen Drei Könige, die Kühe und Vögel, die stillen Wasser und die Körper der Toten, sie alle sind Zeugen dieses menschlichen Dramas, das sich hier mal banal, mal tragisch entfaltet. Das Paradies ist nah.

"Seit Gene Hackmans Jimmy Doyle in „French Connection“ hat man kaum einen garstigeren Cop gesehen als den hier von Angeliki Papoulia („Dogtooth“, „The Lobster“, „Alpen“) verkörperten. Das griechische Kino scheint augenblicklich ein unerschöpflicher Quell audiovisueller Unverschämtheiten." - Filmdienst

"Als Zuschauer hat man ein energiegeladenes Drama gesehen, das die moderne Entsprechung einer griechischen Tragödie ist." programmkino.de

"Tzoumerkas vermittelt meisterlich zwischen ultimativer Tristesse und innerer Hardcore-Brutalität. Er hat viel Zeit für Schweigen, dann wieder ist der Schnitt energiegeladen. Beides wird der Gewalt gerecht, die hier versuchsweise unterdrückt wird, und doch umso heftiger eruptiert. „The Miracle of Sargasso Sea“ ist ein ziemlich großer Genrefilm." - taz

"Tzoumerkas verweigert sich einer glatten Bildsprache, er verbindet David Lynchs Ästhetik mit der klassischen Tragödie, TRUE DETECTIVE und Altes Testament zu einem ebenso sperrigen wie nervenaufreibendem Kunstthriller mit symbolträchtigen Anspielungen und Deutungsebenen, angesiedelt an einem gottverlassen Ort, in dem Moral und Gesetz keinen Wert mehr haben. " epd Film

„…überzeugt mit seinem ungeschönten Blick auf ein vergessenes Stück Griechenland.“ Passauer Neue Presse

„Die Schicksale zweier Frauen verknüpft der Film zu einem brillant komponierten Gesellschaftsmelodram, das die Frage stellt, wie kann man dem Böse vorbeikommen?“ 3sat Kulturzeit

„Am besten begreift man ´Das Wunder im Meer von Sargasso´ wohl als Kurzschluss zwischen der griechischen Avantgarde der letzten Jahre und Tzoumerkas' eigenem, handfesteren Ansatz sozioökonomischer Analyse und Kritik…“ Berliner Zeitung

„Syllas Tzoumerkas liefert einen unkonventionellen, dreckigen und das Publikum fordernden Genremix ab, dessen geheimnisvoll flirrendem Sog man sich nur schwer entziehen kann. Eine knallharte Abrechnung mit Griechenlands Gesellschaft, aus der Sicht zweier vielschichtiger und widerstandsfähiger Frauen erzählt.“ Spielfilm.de


Plot: In a small eel-farming town in the west of Greece, two women live solitary lives while dreaming of getting away. Elisabeth is a once-ambitious policewoman forced to relocate from Athens ten years ago and now living a joyless, hung-over life; Rita is the quiet, mysterious sister of a lounge singer in the local disco. When a sudden death upsets the town and turns the local community upside-down, the two women who had been ignoring each other's existence begin drifting towards each other. As the secrets hidden in the swamps begin to surface, they will have a chance to become each other's saviours.