Das Mädchen, das lesen konnte (Le Semeur)

Vorstellungen

Mi Deutsch res.
Do Deutsch res.
So Deutsch res.
Di (OmU) res.

Infos

Frankreich, Belgien 2017
Sprache(OF): französisch
Regie: Marine Francen
Drehbuch: Jacqueline Surchat, Jacques Fieschi, Marine Francen, Violette Ailhaud
Darsteller: Alban Lenoir, Géraldine Pailhas, Iliana Zabeth, Pauline Burlet
98 min
FSK 12

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Berliner Kinostart - Ein Dorf ohne Männer. Ein Packt zwischen den Frauen.

1851: Die südfranzösische Bäuerin Violette Ailhaud lebt in einem abgelegenen Bergdorf in der Provence. Wie ihre Freundinnen, ist sie im heiratsfähigen Alter, als plötzlich die Auswirkungen der großen Politik unmittelbar Einzug im Dorf halten: alle Männer des Ortes werden von Louis Napoléons Soldaten verschleppt, als dieser die 2. Republik stürzt, um sich als Napoléon III. zum Kaiser der Franzosen zu krönen.

Mit vereinten Kräften gelingt es den zurückgebliebenen Frauen, die Arbeiten des Jahreslaufs zu bewältigen. Trotz der Sorge um die verlorenen Männer, sind die Frauen stolz auf ihre Unabhängigkeit.
Nach einem Jahr vergeblichen Wartens auf ein Lebenzzeichen der Männer fassen Violette und ihre Freundinnen einen Entschluss: Wenn eines Tages ein Mann ins Dorf kommt, soll er für alle Frauen da sein, damit das Dorf weiter existieren kann.

"Das Mädchen, das lesen konnte", verfilmt die autobiographische Erzählung der südfranzösischen Bäuerin Violette Ailhaud über die Jahre 1851 bis 1855 in denen sich ein ganzes Dorf einen Mann teilen musste, um seine Zukunft zu sichern.

100% Rotten Tomatoes

„Eine fein geschnittene Miniatur mit sich leise aufbauendem emotionalem Höhepunkt.“ Hollywood Reporter

„Der einzige mögliche Makel diese Films ist die unerbittliche Schönheit jeder einzelnen Aufnahme. Die Substanz des Films steht noch darüber.“ Screen International

„Marine Francen eine neue Filmemacherin mit politischem Gespür hat einen Film gemacht, über das was es heißt, eine Frau zu sein.“ allocine.fr


Plot: Violette is old enough to get married when her village in the Lower Alps is cruelly deprived of all its men by the repression that followed the republican uprising of December 1851. For the next two years, the village is completely cut off. The women swear an oath that if a man should come, he will become their shared husband, so that life may continue to flourish in each of their wombs