Bruno

Vorstellungen

So, 25.10. 17:00 Uhr
OmU, Originalversion  
Do, 05.11. 19:00 Uhr
OmU, Originalversion  

Infos

Großbritannien 2018
Sprache(OF): englisch
Regie: Karl Golden
Drehbuch: Karl Golden
Darsteller: Diarmaid Murtagh, Scarlett Alice Johnson, Seun Shote, Woody Norman
95 min
FSK 0

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Berliner Kinostart - Eine Kinodelikatesse

Der geheimnisvolle Daniel lebt auf der Straße. Gemeinsam mit seinem Hund Bruno streift er durch London und sucht die immer gleichen Plätze auf. Es scheint, als würde er das Leben beobachten, das neben ihm stattfindet.
Gelegentlich schaut Daniel bei Malik vorbei, seinem einzigen Freund, der eine Reinigung und Schneiderei betreibt und ihn finanziell mit kleinen Jobs unterstützt.

Als Daniel eines Nachts brutal überfallen wird, verschwindet Bruno spurlos. Auf der Suche nach seinem Hund begegnet ihm der kleine Izzy, der von zu Hause weggelaufen ist und die Nacht auf einem Spielplatz verbracht hat. Der Junge schließt sich Daniel an und gemeinsam begeben sie sich einen Tag und eine Nacht lang auf die Suche nach Bruno.
Izzy vertraut Daniel, und langsam lässt auch Daniel eine emotionale Bindung zu. Jeder Schritt ihrer Reise bringt die beiden Heimatlosen unbemerkt näher an ihr Zuhause.

Regisseur Karl Golden erzählt in seinem warmherzigen Film BRUNO leise und zurückhaltend, aber voller Empathie, die Geschichte von Daniel und dem kleinen Izzy. Die beiden scheinbar Heimatlosen treffen zufällig aufeinander und suchen gemeinsam Daniels entlaufenen Hund Bruno. Dabei unterstützen und helfen sie sich gegenseitig mehr, als sie zunächst ahnen.

BRUNO feierte seine deutsche Erstaufführung auf dem Filmfest Hamburg 2019.

"Ein nur unter "ferner liefen" annoncierter Spielfilm gehört ganz nach vorne: der neue britische Streifen "BRUNO" ist eine KINO-Delikatesse." Hans-Ulrich Pönack

"BRUNO ist ein kluger, behutsamer Film, der in bester Tradition des britischen Sozialrealismus einen Menschen in prekärer Lage porträtiert und deutlich zeigt, wie schwer es ist, da aus eigener Faust wieder herauszufinden.
Genau wie das Leben ist auch dieser Film manchmal brutal, manchmal magisch, ein großes, schlimmes Abenteuer, und man ist am Ende doch froh, dass man dabei war." indiekino

Am 10. Oktober 2020 findet jährlich der Internationale TAG DER OBDACHLOSEN statt.