Nocturnal Animals

Vorstellungen vom 01.01.2010 bis zum 20.05.2017.

Infos

USA 2016
Sprache(OF): englisch
Regie: Tom Ford
Drehbuch: Austin Wright, Tom Ford
Darsteller: Aaron Taylor-Johnson, Amy Adams, Jake Gyllenhaal, Michael Shannon
115 min
FSK 16

IMDb (english)

Ein kunstvoll komponierter und emotional cleverer Noir-Film

"Als Thriller und als Melodram ein absoluter Hit und dazu ein feines Stück Filmkunst mit vielen cineastischen Highlights, einer tollen Besetzung und mit einer höchst raffinierten Handlung:
Susan bekommt Post von ihrem Ex-Mann, dem Autor Edward – Jake Gyllenhall in einer Doppelrolle. Er schickt ihr ein Romanmanuskript mit dem Titel „Nocturnal Animals“, das Susans ganzes Leben auf den Kopf stellt.
Liebe, Moral und Rache – das sind die Grundthemen, die Tom Ford (A SINGLE MAN) in seinem zweiten Film mit perfider Logik verfolgt, und zwar bis zur letzten überraschenden Sekunde. Hier wird Hochspannung als intellektuelles Vergnügen serviert!

Susan ist eine erfolgreiche Galeristin – vom Luxus umweht und oft allein, weil ihr Mann dauernd auf Geschäftsreisen geht. Einsam und unglücklich quält sie sich durch schlaflose Nächte. Da erreicht sie ein Päckchen, in dem sich ein Romanmanuskript befindet, das von ihrem Ex-Mann Edward stammt. Er bittet sie um ihre Meinung zu dem Werk mit dem Titel „Nocturnal Animals“ (Nachtaktive Tiere).
Susan beginnt zu lesen und kann nicht mehr aufhören. Edward hat einen brutalen Thriller geschrieben, über einen Mann – Tony, der mit Frau und Tochter in den Urlaub fährt. Sie werden Opfer einer Straßenbande, die die Familie im Auto zuerst nur piesackt und schließlich überwältigt. Nur knapp entkommt Tony dem psychopathischen Anführer und seinen ebenso sadistischen Gefährten. Seine Frau und seine Tochter fallen der Bande zum Opfer - Tony findet ihre Leichen. Mit Hilfe eines Polizeisheriffs macht Tony sich daran, die Täter zu finden.

Irgendetwas verbindet Susan mit dieser Geschichte, die sie gleichzeitig fasziniert und abstößt. Während sie liest, erwachen Erinnerungen in ihr. Sie führen Susan in die gemeinsame Vergangenheit mit Edward zurück, den sie vor fast 20 Jahren verlassen hat.

Tom Ford ist ein ungeheuer vielschichtiges und bis in jedes winzige Detail klug durchdachtes Stück Filmkunst gelungen, mit dem er den Film Noir nicht nur modernisiert, sondern im Grunde radikal neu erfindet.
Ein beinahe noch perfekteres Lehrstück in Dramaturgie, Bildgestaltung und Schnitttechnik. Ein Film mit unvergesslichen Bildern, die sowohl den Intellekt als auch den Instinkt ansprechen. Und das Ende ist einfach göttlich." programmkino.de

"Verzweifelter und souveräner als Amy Adams in der Rolle der schwerreichen Galeristin Susan Morrow kann man sich nicht in der Kälte des Komforts bewegen." NDR

"Unter der stylishen Oberfläche steckt[...]ein cleverer und packender Neo-noir Thriller und so dürfen sich Freunde des intelligenten Kinos, passend zum Fest, über ein wundervolles cineastisches Weihnachtsgeschenk freuen. " filmszene.de

"Der Stil ist bei Tom Fords zweitem Film die Substanz. Und anders als viele andere Puzzleteil-Filme, weiß Nocturnal Animals auf jeder Ebene zu begeistern." gamesradar

"Tom Fords ist ein weiterer Gewinner - ein ambitionierter Hochspannungs-Noir-Thriller [...] als explosive Geschichte über Liebe, Gewalt und Rache." Variety

"In Nocturnal Animals, einem sehr unterhaltsamen Noir-Melodrama treffen David Lynch, Alfred Hitchcock und Douglas Sirk aufeinander" Hollywood Reporter