Koudelka - Shooting Holy Land

Vorstellungen

Di (OmU) res.
Di (OmU) res.
Sa (Originalfassung Ut: englisch) res.
Di (OmU) res.
Di (OmU) res.

Infos

Deutschland, Tschechische Republik 2015
Regie: Gilad Baram
Buch: Gilad Baram
Kamera: Gilad Baram
72 min

IMDb (english)

Begleitend zur Ausstellung "Koudelka-Invasion | Exiles | Wall" in der C/O Berlin

Gilad Baram begleitet den berühmten tschechischen Fotografen Josef Koudelka über fünf Jahre auf seinen Reisen nach Israel.
Ganz behutsam und diskret lässt er uns teilhaben am künstlerischen Prozess des Fotografierens. Die imposanten Schwarzweiß-­Bilder der Grenzmauer zwischen Israel und Palästina sind streng und nüchtern gehalten und manifestieren auf der großen Leinwand die tiefe und absurde Kluft zwischen Nachbarn." Adele Kohout

„Es ist der leiseste Film über Krieg und Kunst, den ich je gesehen habe. Und er ist eine Wucht,“ Documentary Magazine

„Ergreifend und tiefsinnig.“ Actuphoto Magazine

Wir zeigen den Film anlässlich der in der C/O-Galerie Berlin am 12. Juli eröffneten Ausstellung des Künstlers.

Gilad Baram – Jerusalem, 1981
Der gebürtige Israeli lebt und arbeitet heute in Berlin und Jerusalem. Er studierte Fotografie an der Bezalel Academy of Art and Design und war unter anderem Foto-Assistent bei Josef Koudelka und Jeff Wall. KOUDELKA SHOOTING HOLY LAND ist sein Debütfilm." dokfest München

Am Sonnabend, 02.09.17 in Anwesenheit des Filmemachers Gilad Baram!!!