LoLa DaBei – Ein Sommer mit queerem West-Berliner Undergroundkino

Retrospektive vom 7.7.-1.9.24

„Der Überraschungserfolg eines Berliner Films – trotz Fußball ausverkauft!“ hieß es in Zeitungsanzeigen, als „Puppe kaputt“ während der Fußballweltmeisterschaft 1978 im West-Berliner Kino Filmkunst 66 in die dritte Woche ging.

Der erste abendfüllende Film von Dagmar Beiersdorf wurde von Presse wie Publikum viel beachtet, wie auch ihre weiteren, ebenfalls mit wenig Geld und vielen Laien entstandenen Arbeiten „Dirty Daughters – Die Hure und der Hurensohn“ und „Die Wolfsbraut“.

Gleiches galt für die Filme von Lothar Lambert, der mit „Die Alptraumfrau“ um 1980 ersten internationalen Ruhm erntete. 1982 widmete das Toronto Festival of Festivals ihm, der inzwischen zum Inbegriff des deutschen Undergroundfilms avanciert war, eine Retrospektive. Der Kritiker der New Yorker „Village Voice“ Jim Hoberman setzte Lamberts „Fucking City“ auf seiner Liste der besten Filme des Jahres 1982 auf Platz 7. Das New Yorker Museum of Modern Art nahm „1 Berlin-Harlem“ in seine Sammlung auf.

Viele der Arbeiten von Lothar Lambert und Dagmar Beiersdorf liefen auf der Berlinale und im Fernsehen. Doch in den letzten zwei Jahrzehnten sind sie etwas in Vergessenheit geraten (auch wenn Lambert auf der diesjährigen Berlinale mit dem Special Teddy Award für sein Lebenswerk geehrt wurde).

Anläßlich des achtzigsten Geburtstages der beiden Berliner bietet jetzt eine umfangreiche Retrospektive die Möglichkeit, diese ungewöhnlichen Filme, die mit ihren Inhalten und ihrer Haltung (womöglich nicht nur) ihrer Zeit voraus waren, wieder- oder auch erstmals zu entdecken: Unter dem Titel

LoLa DaBei – Ein Sommer mit queerem West-Berliner Undergroundkino

zeigen ACUDkino, BrotfabrikKino, Bundesplatz-Kino und Klick vom 7. Juli bis 1. September 2024

in 35 Vorstellungen 30 Filme, mit dem Schwerpunkt auf den siebziger, achtziger und neunziger Jahren. Zu jedem Film wird es eine Einführung und/oder ein Gespräch geben.

Die meisten der Filme von Lothar Lambert und Dagmar Beiersdorf sind nicht auf DVD o.ä. verfügbar, können auch nicht gestreamt werden. Manche liegen leider nur in Fassungen vor, deren Bildqualität von den zeitgenössischen Produktionsbedingungen zeugt und/oder davon, in welchem Zustand die Filme überliefert sind: Eben echt „Underground“.

Termine
Do 25.07. 19:00 Uhr 1 Berlin-Harlem (Deutsch)
Do 01.08. 19:00 Uhr Die Alptraumfrau (Deutsch)
Do 08.08. 19:00 Uhr Die Wolfsbraut (Deutsch)
Do 15.08. 19:00 Uhr Fucking City (Deutsch)

  Zu den Filmen