The Guilty (Den Skyldige)

Vorstellungen

Do Deutsch res.
So Deutsch res.
Mo (OmU) res.
Di (OmU) res.

Infos

Dänemark 2018
Sprache(OF): dänisch
Regie: Gustav Möller
Drehbuch: Emil Nygaard Albertsen, Gustav Möller
Darsteller: Jakob Cedergren, Jessica Dinnage, Johan Olsen, Omar Shargawi
85 min
FSK 12

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Publikumspreis der Filmkunstmesse Leipzig 2018 - unheimlich packend!

"Die Notrufzentrale der Polizei stellt man sich gewiss nicht als den Schauplatz eines spannenden, psychologischen Thrillers vor. Doch genau hier spielt Gustav Möllers „The Guilty“, der ausschließlich den Polizisten Asger zeigt, der am Telefon eine Notlage lösen will – und dabei nach und nach seine eigene ambivalente Moral offenbart.
Ein bemerkenswertes, dichtes, vielschichtiges filmisches Experiment.
„The Guilty“ lebt nicht nur von der extremen Ausgangssituation, sondern von der psychologischen Komplexität, die zunehmend deutlich wird: Asger will Gutes tun, will seinen Beruf nicht nur nach Vorschrift erfüllen, sondern darüber hinausgehen, doch was, wenn er dabei das Gegenteil bewirkt und er selbst zum Schuldigen wird?" programmkino.de

Der ehemalige Polizist Asger Holm arbeitet mittlerweile in einer Notrufzentrale. Eines Tages erhält er einen Anruf von der verängstigten Iben, die neben ihrem Entführer im Auto sitzt und so tut, als würde sie mit ihrer Tochter telefonieren.
Asger will der entführten Frau unbedingt helfen, was aber übers Telefon gar nicht so leicht ist, denn schnell kommt der Entführer hinter Ibens Notruf und bricht die Verbindung ab.
Nun beginnt für Asger ein Wettlauf gegen die Zeit. Dabei ist seine einzige Waffe das Telefon. Während er alles in seiner Macht stehende tut, um die Frau ausfindig zu machen, muss er bald feststellen, dass er es mit einem weitaus größeren Verbrechen zu tun hat, als anfangs angenommen…

"Im Gegensatz zu der Begrenztheit einer Theaterbühne muss sich der Film nicht einschränken, was Kulissen und Locations betrifft. Was aber, wenn das Konzept eines Films genau das Gegenteil davon sein will? Wenn er die Sets auf zwei Räume beschränkt und nur ein Protagonist zu sehen ist?
Diese bewusste Limitation exerziert der dänische Regisseur Gustav Möller in seinem Debüt derart brillant durch, dass er die meisten ähnlich reduzierten Thriller wie etwa „Nicht auflegen!“ mit Colin Farrell locker in die Tasche steckt.
Ein derart intensives Kammerspiel wie „The Guilty“ gab es auf der Leinwand schon lange nicht mehr zu sehen. Darsteller Jakob Cedergren zeigt hier geniale Schauspielkunst, dazu kommen ein sehr starkes Drehbuch und eine Inszenierung, die das Geschehen beinahe schmerzhaft miterlebbar macht. Ein ganz großer Wurf des Regie-Debütanten Gustav Möller." filmstarts.de

"Der dänische Thriller „The Guilty“ ist trotz seiner einfachen Mittel der Genregeheimtipp des Jahres und einer der spannendsten Filme, die 2018 zu bieten hat." wessels filmkritik

"Meisterwerk" Hollywood Reporter


Plot: A police officer assigned alarm dispatch duty enters a race against time when he answers an emergency call from a kidnapped woman.