Leon und die magischen Worte (Kerity, la maison des contes)

Vorstellungen vom 29.01.2019 bis zum 08.02.2019.

Infos

Frankreich, Italien 2009
Sprache(OF): französisch
Regie: Dominique Monfery
Drehbuch: Alexandre Reverend, Anik Leray, Murielle Canta
Buch: Anik Leray
Darsteller: Natacha Body, Paul Bandey, Peppino Capotondi, Ruy Abitbol
74 min

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Kinderfilm des Monats Januar

Eine märchenhafte Kindheit
Leon liebt Märchen und Geschichten. Nur selbst lesen kann er sie nicht, obwohl er schon sieben Jahre alt ist und zur Schule geht. Seine Eltern machen sich deswegen Sorgen und seine große Schwester Alina zieht ihn ständig damit auf. Jedes Jahr verbringt Leons Familie den Sommer im Haus seiner Tante Eleonore, die nicht müde wird, ihm seine heißgeliebten Märchen immer wieder vorzulesen.

Der Bücherschatz
Jetzt ist Eleonore gestorben und hat seinen Eltern das Haus und Leon den Schlüssel zu einem bisher stets verschlossenen Zimmer vermacht. Als er die Tür öffnet, ist Leon maßlos enttäuscht. Das Zimmer ist voller Bücher! Was soll er damit anfangen, wo er doch nicht lesen kann?
Nichtsahnend, dass es sich dabei um einen wertvollen Schatz handelt, stimmt er dem Verkauf zu, um mit dem Erlös das baufällige Haus zu sanieren. Ein Käufer ist schnell gefunden – der gierige Antiquitätenhändler hat mit einem Blick erkannt, dass es sich um wertvolle Erstausgaben handelt.

Lebendige Literatur
Doch dann entdeckt Leon, dass die alten Bücher eine magische Welt beinhalten und ihre Figuren quicklebendig sind: Pinocchio, Aladin, Peter Pan, Gulliver, das Mädchen mit den Schwefelhölzern und seine Lieblingsfigur Alice im Wunderland krabbeln aus den dicken Büchern hervor und bitten Leon um Hilfe. Sollten sie die Bibliothek verlassen müssen, verschwinden sie für immer und kein Kind würde mehr ihre Geschichten lesen können.
Bis Punkt 12 Uhr mittags hat Leon Zeit, die Inschrift in der Bibliothek laut vorzulesen – ganz alleine! Gelingt es ihm nicht, drohen die Märchenfiguren für immer in Vergessenheit zu geraten …


Plot: Natanaël, seven, still doesn't know how to read. His eccentric old aunt bequeaths her house to his parents and her book collection to the young boy. Nat discovers that the books serve as a shelter for all the heroes found in children's literature. They are the original characters and are counting on him for protection. For if they leave the library, they will disappear along with their stories forever! When his parents start selling off the books, Nathanaël, who is shrunk by the evil witch Carabosse, braves everything to save his tiny friends.