Hinter den Schlagzeilen

Filmgespräch
am 8.12. um 19:00 Uhr

Fritz Zimmermann, Journalist im ZEIT-Ressort und Hartmut Bäumer, Vorsitzender Transparency Deutschland sind zu Gast.
© real fiction filme

Vorstellung

Mi, 08.12. 19:00 Uhr Kino 1
Deutsch  

Infos

Deutschland 2021
Sprachen(OF): deutsch, englisch
Regie: Daniel Andreas Sager
Drehbuch: Daniel Andreas Sager, Marc Bauder
Darsteller: Andreas Gericke, Philipp Grüll, Wolfgang Krach
90 min

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Berliner Kinostart

Zum Internationalen Antikorruptionstag wird Transparency International Deutschland e.V. den Dokumentarfilm ,Hinter den Schlagzeilen‘ präsentieren.
Anschließend beantworten Fritz Zimmermann, Journalist im ZEIT-Ressort Investigative Recherche, und Hartmut Bäumer, Vorsitzender Transparency Deutschland Fragen aus dem Publikum.

Für den Dokumentarfilm HINTER DEN SCHLAGZEILEN öffnet Deutschlands größte Tageszeitung erstmals die Tür zu ihrem weltweit renommierten Investigativ-Ressort und erlaubt einen intimen Einblick in Arbeitsprozesse, die sonst nur unter strikter Geheimhaltung stattfinden.

Zwei Jahre nach der Enthüllung der Panama Papers stehen die Journalisten der Investigativ-Redaktion der Süddeutschen Zeitung vor neuen Herausforderungen: der politische Mord der maltesischen Journalistin Daphne Caruana Galicia und ein mysteriöser Waffenhändler, der mit dem iranischen Atomraketen-Programm in Verbindung gebracht wird.
Doch als ihnen im Frühling 2019 ein geheimes Video zugespielt wird, das den österreichischen Vizekanzler HC Strache schwer belastet, überschlagen sich die Ereignisse.

Daniel Sager gelingt es in seinem Film, die komplexe Vorgehensweise der Journalisten und der Redaktion für die Veröffentlichung des Ibiza-Videos zu begleiten.
Prüfungen des Materials auf Echtheit, rechtliche Konsequenzen und Absicherungen, Recherchen zur Entstehung und den Quellen des Videos als Arbeitsschritte bis zur Veröffentlichung werden für den Zuschauer hier transparent.

Ein wichtiger Beitrag in der Diskussion um die Glaubwürdigkeit und die Rolle der Medien in demokratischen Gesellschaften.

„... gibt einen faszinierenden Einblick in die Arbeit des Investigativ-Journalisten. Daniel Sager berichtet von der akribischen, allumfassenden Recherche, der kontinuierlichen Absicherung des Journalisten heutzutage, doch auch davon, welchen Wert diese Arbeit für unsere moderne Gesellschaft hat.“ film-rezensionen.de

„fängt diese kleinteilige Arbeit gut ein und spiegelt damit die Sorgfalt wider, die gut zu dem unaufgeregten Stil des Films passt.“ Kino-Zeit

„Eine spannende, lehrreiche Dokumentation, die hautnah miterleben lässt, durch welche Minenfelder investigativer Journalismus seine Wege bahnen muss. Gleichzeitig öffnet sie einmal mehr die Augen dafür, wie bedroht ein freier, unabhängiger Journalismus ist.“ filmdienst

„Daniel Andreas Sagers Dokumentarfilm ist nüchtern und zugleich packend wie ein Thriller inszeniert“ Indiekino Berlin

„Ein bei aller Material-Brisanz unaufgeregt gehaltener Krimi aus dem Publikationsalltag einer großen Tageszeitung, der ganz nah dran ist an den Abenteurern unter den Schreibtischtätern.“ Choices