Cinéma vérité: Defining the Moment

Vorstellung am 17.09.2021

Infos

Kanada 2000
Sprachen(OF): englisch, französisch
Regie: Peter Wintonick
Drehbuch: Kirwan Cox
Darsteller: Gillian Caldwell, Jean-Pierre Beauviala, Michel Brault, Robin Cowie
105 min

Zur Website des Filmes
IMDb (english)

DOKfilm | Direct Cinema und die Folgen

Ein Dokumentarfilm zum Thema Dokumentarfilm, eine bedeutende Retrospektive der besten Nonfiction-Filme des Jahrhunderts, das Erbe der cinéma-vérité-Revolution ab Ende der 1950er und in den 1960er Jahren.
Diese Stilrichtung wurde von einer Gruppe begeisterter, unbeirrbarer Rebellen geschaffen.
Mit ihren leichten Handkameras und tragbaren Tongeräten, mit ihrem unfehlbaren Bekenntnis, die Wahrheit so aufzuzeichnen, wie sie empfunden wurde, revolutionierten sie nicht nur den Dokumentarfilm, sondern alle Formen der Filmkunst.
___________________
Wir zeigen eine 35mm Kopie!

Direct Cinema | In den späten 1950er Jahren entstandene Strömung im Dokumentarfilm, die sich auf Dziga Vertov und die Kinozüge von Aleksandr Medvedkin beruft und auf reiner Beobachtung basiert. Die FilmemacherInnen beobachten Vorgänge, ohne in sie einzugreifen. Es wird nicht kommentiert oder interviewt, lediglich Orte und relevante Fakten genannt. Die FilmemacherInnen folgen keinem Drehplan, sondern nur den Menschen, egal, was diese tun. Das kleine Filmteam verwendet kein zusätzliches Licht, kein Stativ und keine untermalende Musik.


Plot: This is a documentary about direct-cinema from its very beginnings (Nanook of the North) to the fake-direct-cinema of the Blair Witch Project. All the important direct-cinema filmmakers are...