Winterdieb

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 29.11.2012 bis zum 18.12.2012.

Infos

sensibles vertikales Porträt einer kälter werdenden Gesellschaft.

"Ursula Meier zeichnet mit "Winterdieb" einen überragenden sozialkritischen Film, der ohne Pathos und melodramatische Konflikte die unbarmherzigen Gegensätze zwischen "oben" und "unten" " wie eine Fabel ausleuchtet.
Ein Film, der unter die Haut geht." tip

Der zwölfjährige Simon fährt im Winter mit einer kleinen Seilbahn vom Industriegebiet im Tal, wo er allein mit
seiner Schwester Louise lebt, in das prächtige, höher gelegene Skigebiet. Dort stiehlt er reichen Touristen
Skier und Ausrüstung, um sie an die Kinder seines Wohnblocks zu verkaufen.
Er erzielt damit ein bescheidenes, aber regelmäßiges Einkommen. Simons Machenschaften nehmen mit der Zeit immer größere Ausmaße an.Louise, die vor kurzem ihre Stelle verloren hat, profitiert davon und wird immer abhängiger von Simon …

"Ursula Meier beschreibt ihn ihrem Film "Winterdieb" mit virtuoser Detailliertheit das Oben und das Unten: das helle Weiß, die Sonne, die Urlaubsfreuden, der Luxus der Reichen und unten die bedrückende Enge des Tales, das Braun des schneearmen Winters; die Erbärmlichkeit des Lebens." cinefacts

F/ CH 2012, 97 Min., FSK: 12, R: Ursula Meier, mit: Lea Seydoux, Martin Compston, Kacey Mottet Klein u.a.