We Need to Talk About Kevin

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 13.09.2012 bis zum 28.09.2012.

Infos

eindrückliche Studie in Blutrot

"Der kleine Kevin entwickelt sich langsam zu einem gefährlichen Soziopathen: Der Horrorfilm lässt Tilda Swinton als Mutter den Werdegang ihres Sohnes vom Baby bis zum knapp volljährigen Amokläufer in splitterhaften Erinnerungen nochmals durchleben.

Die ehemalige Star-Abenteurerin und Autorin Eva wird von Schwanger- und Mutterschaft auf den Boden zurückgeholt. Gemeinsam mit ihrem liebenswürdigen Mann Franklin opfert sie ihr ungebundenes Leben für eine Familie. Doch ihr Sohn Kevin (gespielt von drei Darstellern) wird mit einer dämonischen Feindseligkeit gegenüber seiner Mutter geboren.
Sein unablässiges Geschrei ist dabei nur der Anfang eines langwierigen und zerstörerischen Feldzugs gegen Evas Glück. Bis in die Grundschule trägt er Windeln, ruiniert ihren kostbarsten Besitz und setzt alles daran, einen Keil zwischen seine Eltern zu treiben.
Die Ankunft einer kleinen Schwester gibt ihm lediglich noch mehr Anlass zu zeigen, was für ein kleiner Soziopath in ihm steckt.

Die brillante Adaption von Lionel Shrivers Bestseller "We Need to Talk About Kevin" ist weniger eine psychologische Studie als ein Horrorfilm über die Abgründe des Elternseins und die Angst davor, das eigene Kind zu hassen.
In traumartigen Rückblenden rollt die schottische Regisseurin nach und nach eine Geschichte auf, deren assoziative Bilder sich zu einem klaustrophobischen Netz aus Schuld und Sühne verweben.
Nüchtern und schonungslos inszeniert Ramsay dabei einen Fiebertraum in blutroter Farbe, der in einem unsagbaren Massaker sein Ende findet." cineman.ch

GB/USA 2011, 110min, OmU, FSK:16, R: Lynne Ramsay, mit: Cast: Tilda Swinton, John C. Reilly, Ezra Miller, Jasper Newell, Rock Duer, Ashley Gerasimovich u.a.