Viva la Liberta

Bild

Vorstellungen vom 06.03.2014 bis zum 26.03.2014.

Infos

brillante und umwerfend komische Satire mit Starbesetzung

"Na Bravo: Endlich einmal wieder ein kleines, feines Meisterwerk aus Bella Italia, der einstmals so großen Filmnation.

Das zauberhafte Politmärchen erzählt vom Chef der linken Oppositionspartei, dem Umfragewerte und Intrigen das Leben vermiesen. Als er spontan verschwindet, soll sein Zwillingsbruder heimlich die Rolle übernehmen, um einen Skandal zu verhindern – das eineiige Double freilich entwickelt ein Eigenleben, läuft zur Höchstform auf und wird wie ein Messias gefeiert.

Flotte Dramaturgie, liebenswerte Figuren, pfiffige Dialoge sowie ein meisterhafter Hauptdarsteller machen aus der guten alten Doppelgänger-Nummer eine gelungene Politsatire. Selbst Fellini leibhaftig gibt sich da ein zorniges Stelldichein!" programmkino.de

Enrico Oliveri, Chef der wichtigsten italienischen Oppositionspartei, steckt in der Krise. Zermürbt von miesen Umfragewerten und politischen Intrigen setzt er sich eines Nachts heimlich ab nach Paris.
Große Aufregung im Führungszirkel der Partei: Keiner weiß, wo Oliveri geblieben ist.

Da kommt sein engster Mitarbeiter auf die geniale Idee: Enricos Zwillingsbruder Giovanni, ein exzentrischer Philosoph, soll die Stelle des Verschollenen übernehmen – mit überraschenden Folgen.
Giovanni findet Spaß an der Sache und mischt die italienische Politik gehörig auf. Und nicht nur das: Selbst die deutsche Kanzlerin kann sich seinem skurrilen Charme nicht entziehen…

Italien 2013, 94min, FSK: 0, R: Roberto Andò, mit: Toni Servillo, Valerio Mastandrea, Valeria Bruni Tedeschi, Michela Cescon, Anna Bonaiuto u.a.