Viel Gutes erwartet uns

Vorstellungen vom 02.04.2015 bis zum 06.05.2015.

Infos

Dänemark 2014
Sprache(OF): dänisch
Regie: Phie Ambo
Drehbuch: Phie Ambo
Darsteller: Niels Stokholm
93 min
FSK 0

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

FOOD & FILM - sinnliches Plädoyer für eine nachhaltige, achtsame Landwirtschaft

Ein Landwirt kämpft entschlossen um unseren Boden

Niels ist ein idealistischer Landwirt. Er ist nicht nur ein bio-dynamischer Landwirt, sondern räumt den Tieren Freiraum für ihre natürlichen Bedürfnisse ein, wie es sonst in der Landwirtschaft äußerst unüblich ist. Diese Methode zahlt sich aus und seine Produkte werden von seinen Kunden überall gepriesen, unter anderem auch vom preisgekrönten Nobelrestaurant NOMA in Kopenhagen. Allerdings sorgen seine Praktiken auch für Skepsis bei den Kollegen und die Kontrollbehörde droht, ihm die Lizenz zur Viehzucht zu entziehen...

„Visuell atemberaubend, intellektuell inspirierend, existentiell überwältigend.” Lars Movin, Information.

"Anarchie im Kuhstall - In ruhiger Weise porträtiert Phie Ambo mit eindringlichen Bildern einen liebenswürdigen und trotzigen Anarchisten, der für seine Überzeugungen einsteht. Dabei wirft sie ganz unaufgeregt die Frage auf, die in Zeiten einer industrialisierten und globalisierten Lebensmittelherstellung einfach gestellt werden muss: Ist das alles so richtig, wie wir mit unserer Natur und unserem Essen umgehen?" Hannoversche Allgemeine

"Das Meisterwerk von Regisseur Phie Ambo zeigt, wie ein kauziger dänischer Landwirt ganz nah an und mit seinen Roten Milchkühen lebt. Der Film wartet nicht nur mit Botschaft, sondern auch mit wunderbaren Bildern auf." Aachener Nachrichten

"Ein alter Biobauer treibt dem Publikum die Tränen in die Augen.“ Süddeutsche Zeitung

"Ein packendes kulinarisches Lehrstück!" Kulturspiegel

"Es ist ein sehenswerter Film geworden, weil Ambo den Betrachter unmittelbar mitnimmt in die Welt von Niels und seiner Frau Rita. Man muss Niels Ansichten vom Einfluss des Universums auf Erde, Pflanzen und Tiere nicht teilen, um von diesem charismatischen Mann beeindruckt, um von den Bildern, die sein Hof liefert, fasziniert zu sein." Badische Zeitung

"sinnliches Plädoyer für eine nachhaltige, achtsame Landwirtschaft“ Spielfilm.de

„gibt eine aufschlussreiche andere Einsicht in die Landwirtschaft, Ernährung und schliesslich das Leben selbst.“ INDIE KINO

"ein starker Dokumentarfilm“ Kölnische Rundschau

"Ein Film, der Lust auf ein anderes Leben mit der Natur macht“ Erziehungskunst Waldorfpädagogik heute

"ein beeindruckender und inspirierender Film über einen Querdenker in der Landwirtschaft“ demeter

"Wenn man diesem Mann zusieht, mit was für einer Kraft und Entschiedenheit er hinter diesem Gedankengut steht, das begeistert einen, das fasziniert einen..." Kulturwelt BR2

„ein entschleunigter, phasenweise spiritueller Film. Aber er behandelt auch einen wichtigen Konflikt: Den Zwiespalt zwischen artgerechter Tierhaltung und io-Richtlinien der EU." Greenpeace Magazin

„ … ein berührender, schöner Film.“ Schrot & Korn / Bioverlag GmbH