Stadt als Beute - DAS THEATERSTÜCK

Bild

Bild

Vorstellungen vom 23.07.2005 bis zum 31.07.2005.

Infos

Räume und Territorien spielen für Global Player nur eine untergeordnete Rolle - im Zuge der internationalen Arbeitsteilung werden ganze Betriebseinheiten ausgelagert und über den Globus verstreut. Die Aktivitäten der Unternehmen sind weitgehend ortsungebunden. Das hier, das hier ist nicht mehr ortsgebunden. Dieses scheiß Unternehmen, diese scheiß Ausbeutung ist nicht mehr ortsgebunden. Diese terroristischen Konzerne agieren ortsungebunden. Und jetzt such die Scheiße mal!

Ja, genau: Angela Davis: Spekuliere mit deinem Körper, denn das ist das einzige Unternehmen, dass alle deine soziale Risiken trägt.

Leben hier auch Schwarze?

Oder Indianer - wo sind denn all die Indianer hin. Scheiße!

In konzentrierte Slums.

Unkonzentrierte Slumbewohner.

Ja! Ich bin so unkonzentriert! Angela Davis lebt hier nicht mehr. Während das hier - ist nicht mehr ortsgebunden.

All diese unkonzentrierten Unternehmen.

Die B-Seite dieser Streuung von Betrieben ist die Konzentration von Kapital an den strategischen Knotenpunkten der Weltwirtschaft." Der Film ist eine Aufzeichnung der Inszenierung von Rene Pollesch im Prater der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin.

Regie: Jan Speckenbach, Deutschland 2002, Doku, 70 min