Sommer auf dem Land

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 08.03.2012 bis zum 25.03.2012.

Infos

...herrlich skurrile Geschichte mit Komik und Tragik...

Bogdan ist ein international gefeierter Konzertpianist, doch nach dem Tod seiner Frau Iza kehrt er der großen Bühne den Rücken.
Er zieht sich auf den beschaulichen Bauernhof seiner Mutter zurück. In dem kleinen Dorf an der Ostsee haben er und seine Frau sich bereits als Kinder am Strand die ewige Liebe geschworen. Jetzt ist alles anders, Iza ist gegangen. Und Bogdan ergibt sich mit reichlich Alkohol seinem Schicksal, unfähig sein normales Leben wieder aufzunehmen.
Doch seine resolute Mutter hat ihr eigenes Rezept den Verzweifelten aus seiner Lethargie zu befreien: Die Renovierung des maroden Hofes und die harte Stallarbeit.
Eines Tages macht Bogdan eine alles verändernde Entdeckung. Ausgerechnet eine überraschend musikalische Milchkuh holt Bogdan zurück ins Leben. Eine Entwicklung, die seine Familie und Freunde fassungslos macht.
Als Bogdan dann auch noch ein großes Dorffest veranstaltet, überschlagen sich die Ereignisse …

Produktionsnotiz:

„Sommer auf dem Land“ ist ein tragikomischer Film über die Liebe, Leben und Loslassen. Bewusst setzt diese herrlich skurrile Geschichte auf Komik und Tragik, mit allen feinen Zwischentönen, wie im echten Leben….
In einer einzigartigen warmen und herzlichen Stimmung erzählt der Regisseur Radek Wegrzyn wie das Leben trotz Schmerz und Trauer immer weiter geht und welche merkwürdigen Abzweigungen dieser Weg haben kann. Dabei knüpft „Sommer auf dem Land“ an die Traditionen osteuropäischer Filme an, indem mit großartigem Humor die Schwere und Leichtigkeit des Lebens vereint wird.

D/ Polen/Finnl. 2010, 90 min, FSK: 12, Regie: Radek Wegrzyn, mit: Zbigniew Zamachowski, Agata Buzek, Antoni Pawlicki u.a.