Snowpiercer

Bild

Vorstellungen vom 08.05.2014 bis zum 02.06.2014.

Infos

als mitreißender Kinntop geradezu unverschämt unterhaltsam

"Ein Zug mit den letzten Überlebenden der Menschheit rast auf einer ewigen Fahrt über die Erde. Dass ist das vollkommen überkandidelte, aber auch höchst faszinierende Konzept von Bong Joon-hos dystopischem Abenteuerfilm „Snowpiercer“.
Zum ersten Mal drehte der Koreaner mit internationalen Stars und auf Englisch, was seinen Qualitäten keinen Abbruch tut: bildgewaltiges, originelles Kino zu inszenieren.

Irgendwann in der Zukunft versuchte die Menschheit mit einer radikalen Lösung die Erwärmung der Atmosphäre zu stoppen: Ein Kältemittel wurde versprüht, jedoch mit unvorhergesehenen Folgen. Die gesamte Oberfläche der Erde ist von Schnee und Eis bedeckt, die Städte zerstört, die Menschheit fast ausgestorben.
Nur einige Hundert haben überlebt und fahren im Zug des Großindustriellen Wilford auf einer endlosen Rundfahrt um den Globus.
Der visionäre Wilford hatte die Katastrophe kommen sehen und einen endlos langen Zug gebaut, der sich selbst versorgen kann: Es gibt Gewächshäuser, ein Aquarium, eine Schule und viele Annehmlichkeiten für die Reichen: Sauna, Whirlpool, Bars und Disco.
Doch in den hinteren Abteilen lebt der Pöbel, die verdreckte Masse, die mit chemisch hergestellten Proteinblöcken am Leben erhalten und von den Schutztruppen der Reichen unter Kontrolle gehalten wird.

Seit 17 Jahren ist der Zug unterwegs, auf seiner endlosen Fahrt, etliche Aufstände wurden schon brutal niedergeschlagen, doch nun brodelt es wieder..." programmkino.de

Korea/Frankreich 2013, 128min, FSK: 16, R: Bong Joon-ho, mit: Chris Evans, Tilda Swinton, John Hurt, Jamie Bell, Song Kang-ho, Ko Asung