Sex, Tracks & Rock’n’Roll

Bild

Bild CRAZY CLOWN TIME

CRAZY CLOWN TIME

Bild MARI PEPA

MARI PEPA

Bild BERLIN SPRICHT … FÜR SICH

BERLIN SPRICHT … FÜR SICH

Vorstellung am 20.07.2013

Infos

Shorts Attack im Juli - Kurzfilmprogramm

Ab Juli ist SHORTS ATTACK mit seinem monatlichen internationalen Kurzfilmprogramm zu Gast im ACUDkino! Am 20.07. im Rahmen des ACUD-Sommerfestes, ab August an jedem 2. Mittwoch des Monats.


12 Filme in 87 Minuten: Es lebe die Musik, die Parties, der Sommer, das Leben!


CONCERTO CRASSO

Rolf Hellat, Schweiz 2009, Kurzspielfilm, engl., 1.30 min

[ Orchester-Probe ] Das Senioren-Orchester Zürich probt ein echt krasses Musikstück und der Dirigent weiß die Musiker in die hohe Kunst des Musizierens einzuweisen.


DEMONI

Theodore Ushev, Bulgarien/Deutschand/Kanada 2012, Animation, ohne Sprache, 3:30 min

[ Schallplatten-Animation ] Poesie wird durch die Rillen der Schallplatte erzählt. Hier aber wird die Platte selbst zum putzmunteren Geschichtenerzähler.



BERLIN SPRICHT … FÜR SICH

Markus Muthig, Deutschland 2012, Dokumentarfilm, dt., 5:30 min

[ Streetart musikalisch ] Berlin selbst hat das Wort! Die Tags, Sprüche, Werbebotschaften und Kunstwerke erzählen von einem wilden Leben. – Dritter Teil der Streetart-Serie.



MARI PEPA
Samuel Kishi, Mexiko 2011, Kurzspielfilm, engl., 18 min

[ Newcomer-Konzert-Test ] Sie proben in der Garage, das erste Konzert steht an. Jetzt noch ein paar Mädels einladen – und dann ist da auch noch Großmutter daheim mit ihrem eigenen Musikgeschmack.



CLEO´S BOOGIE

Collective Camera, Belgiem 2010, Animation, ohne Sprache, 6:30 min

[ Küchenmusik ] Zwei alte Musikerfreunde und ihre Katze. Bescheidener Alltag. Doch eines Tages wird der Groove der alten Zeiten zauberhaft lebendig: Boogie-Woogie-Mjau!

LOVE YOU MORE
Sam Taylor-Wood, England 2007, Kurzspielfilm, engl., 15 min

[ Musik & Sex ] Nach der Schule nähern sie sich zu den Klängen der neuen Buzzcocks Single an. Vielleicht wird sie ihn nie mehr lieben als in diesem Moment.



IT´S MAN´S MAN´S MAN´S WORLD

Xavier Fauthoux, Frankreich 2011, Animation, 3 min

[ Musiker-Mythos ] James Brown wird ein Denkmal gesetzt: Der Musiker voller Leidenschaft erhebt seine Stimme auch für die Politik – und das Leben.



DANCE MUSIC NOW

Johan Jonason, Schweden 2012, Kurzspielfilm, engl., 9 min

[ Studioannahmen-Kampf ] Ein Künstler und sein Produzent im emotionalen Schlagabtausch: Hier fordert der kreative Prozess seine Opfer und legt frei, was sonst unausgesprochen bleibt.



THE BEATLES: ROCK BAND

Pete Candeland, England 2010, Animation, ohne Dialoge, 2:30 min

[ Tribute ] Was ware die musikalische Weltgeschichte ohne die Beatles. Die opulente Animation feiert ihr Schaffenswerk in intensiven Bildern.



PLAYIN HARD TO GET

Tim Bullock, Australien 2001, Kurzspielfilm, ohne Dialoge, 5 min

[ Instrumental-Flirt ] Ein Jazz-Quartett konkurriert um die Aufmerksamkeit einer schönen Frau, die im Publikum Platz genommen hat. Der Jazz wird immer intensiver!



CRAZY CLOWN TIME

David Lynch, USA 2012, Musikvideo des Albums ‘Crazy Clown Time’, 7 min

[ Party! ] Wilde Party und wilde Performace im Garten von Freunden: David Lynch zieht in seinem gleichnamigen Album alle Register der Spaß-Intensivität.



DEEP SHIT

Martin Draax, Niederlande 2011, Animation, engl., 10:30 min

[ Diabolische Rockband ] Es probt die Band, es spielt die Band. Und der verdammte Teufel darf auch ein Wort mitreden. – Ist der Teufel besser als Gott?!

Über Shorts Attack:

Seit März 2002 veranstaltet interfilm Berlin die monatliche Kurzfilmreihe Shorts Attack. Im Sommer 2010 gab es die bereits 100ste Ausgabe. Die Filme werden weltweit bei Filmemachern und Verleihern gebucht. Die aufwändig kuratierten Programme mit durchschnittlich zehn Filmen avencierten in Qualität, Regelmäßigkeit und Breitenwirkung zu einer weltweit einzigartig Veranstaltungsreihe im Kinobereich Kurzfilm.

Seit März 2011 ist die Veranstaltung dank zahlreicher Kooperationen in vielen deutschen Städten zu erleben. Tendenz steigend. Die Tourdaten, die Programme, Pressehinweise, und Chronik etc. finden sich unter www.shortsattack.com.Das Anliegen der Filmreihe ist es, das Image des Kurzfilms und seine Präsenz in der Kinolandschaft zu stärken. Das Projekt wird von der Medienboard Berlin-Brandenburg für Berlin gefördert. Zahlreiche Partner unterstützen die Veranstaltungsreihe.

Shorts Attack auf www.facebook.com/shortsattack!Bei Fragen, Wünschen und Protesten:

interfilm Berlin Management GmbH

Tempelhofer Ufer 1a

10961 Berlin

Tel +49 (0)30 693 29 59

Shorts Attack

Matthias Groll / matthias@interfilm.de

Jens P. Neumann / jens.n@interfilm.de

www.shortsattack.com / www.interfilm.dePowered by: