Seele brennt – Einstürzende Neubauten

Vorstellungen vom 15.09.2005 bis zum 21.09.2005.

Infos

Der Film porträtiert die Band um den Sänger Blixa Bargeld, die in den frühen 80er Jahren mit Bohrmaschinen, Presslufthämmern und apokalyptischen Slogans wie kaum eine andere das Lebensgefühl der Westberliner Punkszene verkörperte und bald auch von der Hochkultur entdeckt wurde.

So arbeiteten die Punk-Musiker zusammen mit Autoren wie Heiner Müller, Peter Zadek und Werner Schwab. Mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial und exklusiven Interviews gibt der Film einen persönlichen Einblick in die Geschichte der inzwischen legendären Band.

»Birgit Herdlitschke und Christian Beetz porträtieren eine Band, die wie nur wenige das Lebensgefühl einer ganzen Generation der frühen 80er Jahre verkörperte. Dabei zeigen sie eine Menge bisher unveröffentlichtes Materials, und es gelingen sehr persönliche Einblicke in die Entwicklung einer Band, die noch stets als pressescheu galt« (Junge Welt)

»Eine ungewöhnliche und formal innovative Fernsehdokumentation. Ein Dokumentarfilm über eine Band, der gleichzeitig abgründige Tiefen der deutschen Geschichte aus den Archiven holt.« (NDR - Filmforum)

"Einstürzende Neubauten ist ein positives Geräusch. Alte Gegenstände, Bedeutungen, Gebäude und auch Musik werden zerstört. Alle Spuren der Vergangenheit werden beseitigt: Nur daraus kann wirklich Neues entstehen." (Blixa Bargeld)

D 2004, 61 Min., Dok-, Musikfilm, R: Christian Beetz, Birgit Herdlitschke<br>mit: Blixa Bargeld, Alexander Hacke, N.U. Unruh, F.M. Einheit, u.a.<br>Sprecherin: Katharina Thalbach