Novemberkind

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 08.01.2009 bis zum 04.02.2009.

Infos

Inga wächst in einem kleinen Dorf in Mecklenburg auf. Ihre Mutter Anne ist laut Erzählung der Großeltern in der Ostsee ertrunken.

Eines Tages taucht der Literaturprofessor Robert in Ingas jetzigem Wohnort Malchow auf und behauptet, Anne vor ein paar Jahren in Konstanz getroffen zu haben. Für Inga brechen Welten zusammen, als sie entdeckt, dass Robert Recht hat.

Das ganze Dorf scheint von Annes Flucht in den Westen gewusst zu haben. Aber was ist damals wirklich passiert? Inga trifft auf Schweigen, Verdrängung, Schuldgefühle. Warum hat ihre Mutter sie damals in der DDR zurückgelassen?

Inga bittet Robert, ihr bei der Suche nach Anne zu helfen.

Eine Spurensuche quer durch Deutschland beginnt, bei der immer deutlicher wird, dass Roberts Auftauchen in Ingas Leben kein Zufall ist.
Der Debütfilm von Christian Schwochow gehört zu den außerordentlichsten deutschen Filmen des Jahres.
Die hochspannende und berührende Geschichte einer jungen Frau (Anna Maria Mühe), die ihre Mutter sucht, wurde in Saarbrücken bei den Max Ophüls Filmtagen und dem Filmkunstfest Schwerin unter tosendem Applaus mit den Publikumspreisen ausgezeichnet.

„Novemberkind“ ist ein Schauspieler-Film, den die Zuschauer nicht so schnell vergessen werden. Er zeigt das große schauspielerische Potenzial von Anna Maria Mühe. So prägnant, so sensibel, so stolz und widerborstig ist lange keine Frauenrolle im deutschen Film mehr angelegt und gespielt worden.
Für ihre Darstellerleistung erhielt Anna Maria Mühe beim Filmkunstfest Schwerin den Preis für die beste Nachwuchsdarstellerin.

“Novemberkind” von Christian Schwochow ist ein Debütfilm, ein sensibles Filmhochschul-Abschlusswerk voll untergründiger Hochspannungen”

“Anna Maria Mühe macht Novemberkind zum Ereignis” TSP
“Für den Regisseur, den 30-jährigen Christian Schwochow, ist der Film gar das Debüt. Er schrieb das Drehbuch zusammen mit seiner Mutter Heide Schwochow. Diesem Umstand ist wohl die große Lebenskenntnis, die Genauigkeit und Wahrhaftigkeit dieses Films mitgeschuldet. Schwochow wurde auf Rügen geboren”

“Sehr zu empfehlen” BLZ

“Er (C. Schwochow) erzählt eine berührende deutsch-deutsche Geschichte, die man so im Kino noch nie sah.”Märkische Allgemeine

D 2008, 98 Min, R: Christian Schwochow, Mit: Anna Maria Mühe, Ulrich Matthes, Christine Schorn, Hermann Beyer, Jevgenij Sitochin u.a.