Mein Ein, mein Alles (Mon Roi)

StudioCanal
Vorstellungen vom 30.04.2016 bis zum 15.06.2016.

Infos

Frankreich 2015
Sprache(OF): französisch
Regie: Maïwenn
Drehbuch: Etienne Comar, Maïwenn
Darsteller: Emmanuelle Bercot, Isild Le Besco, Louis Garrel, Vincent Cassel
128 min
FSK 12

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Ein großer, emotional packender Schauspielerfilm

"Zwei starke Hauptdarsteller, ein knisterndes Beziehungsdrama.
Die französische Regisseurin Maïwenn Le Besco schickt Emmanuelle Bercot und Vincent Cassel auf eine Achterbahnfahrt der Emotionen, konfrontiert sie mit Glücksgefühlen ebenso wie in den Krisenmomenten mit größter Traurig- und Einsamkeit. Emmanuelle Bercot erhielt für ihre Darstellung 2015 in Cannes den Preis als beste Schauspielerin." programmkino.de

Nach einem schweren Skiunfall wird Tony in ein Reha-Zentrum gebracht. Dort muss die junge Frau nicht nur mühsam das Gehen neu erlernen, sondern auch ihr inneres Gleichgewicht wiederfinden.
Zeit, um auf ihre turbulente Beziehung mit Georgio zurückzublicken: Warum haben sie sich geliebt? Wer ist dieser Mann, dem sie so verfallen war? Und wie konnte sie es zulassen, sich dieser erstickenden, zerstörerischen Leidenschaft auszuliefern?
Nach ihrem gefeierten Drama über Pariser Polizisten, „Poliezei“, präsentiert Regisseurin Maïwenn erneut einen Film, der unter die Haut geht: das aufwühlende Drama einer leidenschaftlichen Liebe

"Mit ihrem vierten langen Film als Regisseurin legt Maïwenn ein mitreißendes und kraftvolles Drama vor." filmstarts.de

"Extrem intensives Schauspielerkino mit Vincent Cassel und Emmanuelle Bercot. Liebe ist in diesem Film Rausch, Sucht, Abhängigkeit." Der Spiegel

"Trotz ihrer Reihe wohlverdienter Erfolge in Cannes wird Regisseurin Maiwenn von Kritikern nach wie vor nicht genug gewürdigt. Das wird sich ändern, nachdem die Welt „Mein Ein, mein Alles“ erlebt hat, ein Film, der vielleicht anti-romantisch klingt, aber das genaue Gegenteil ist." Variety

"Herzzerreißend-traurig überzeugt Mein ein, mein alles als kraftvolles Drama mit nicht alltäglichen, bigger-than-life Figuren." Radio Köln