Mapi Liberia

Bild

Bild

Bild

Vorstellung am 17.10.2009

Infos

Berlin-Premiere

Fußballspielen ist Luci’s große Leidenschaft. Das hat sie von ihrem Vater geerbt. Wenige Monate nach seinem plötzlichen Tod beginnt sie ihr Auslandstudium in Ghana. Dort erfährt sie vom liberianischen Flüchtlingslager Buduburam und beschließt eine Frauenfußballmannschaft zu gründen. Mapi tauft Luci ihr Team, so wie sie ihren Vater genannt hat. Seit einigen Wochen nun trainiert sie zusammen mit den Coaches Luther und Solomon die neugierigen Mädchen und Frauen. Die 33-jährige Felicia, die älteste Spielerin im Team, hat bereits vor dem Krieg in Liberia Fußball gespielt. Mit ihrem kleinen Sohn und ihrer Nichte versucht sie im Camp über die Runden zu kommen. Die 16-jährige Evelyn erinnert sich kaum noch an ihre Heimat Liberia, denn den Großteil ihrer Kindheit hat sie in Auffanglagern in der Elfenbeinküste und in Ghana verbracht. Nach der Schule zieht es sie sofort auf den Fußballplatz. Dort geht es oft noch chaotisch zu. Vor allem das Spielen im Team ist für viele der Mädchen und Frauen eine Herausforderung. Doch viel Zeit bleibt der jungen Mannschaft nicht, denn das erste große Auswärtsspiel gegen die renommierte Ghana International School steht kurz bevor….

Köln / Erlangen 2009; 43min.; R: Loraine Blumenthal und Michael Schmitt