Litauisches Kino goes Berlin - Eröffnung

Vorstellung am 02.11.2017

Infos

Litauen
86 min

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen

Festival

Wir freuen uns, dass das Festival auch in diesem Jahr - vom 02.-06.11.2017 - wieder einige Programme bei uns im Kino zeigt.

Und NEU: Zum ersten Mal gibt es auch Kinderfilmprogramme!

---Festivaleröffnung + Kurzfilm-Wettbewerb | Program 1

THE SHOE / BATAS
Comedy / Relationship Drama, D: Airidas Janušauskas, 8′, LT, 2016
Director: Airidas Janušauskas / Screenwriters: Airidas Janušauskas, Miglė Križinauskaitė-Bernotienė / Director of Photography / Editor: Evaldas Arlauskas / Production Designer: Živilė Minkutė / Costume Designer: Rūta Lendraitytė / Composer: Audrius Černiauskas / Producer: Avelina Markevičiūtė / Contact: Avelina Markevičiūtė
Cast: Nojus Matkevičius, Miglė Rudminaitė, Darius Meškauskas
Liebe kann eine Herausforderung sein. Besonders die erste Liebe. Aber es muss einen Weg geben, um die geliebte Valentina zu erobern.

ROOMMATES / KAMBARIOKAI
Comedy / Crime, D: Titas Laucius, 7′, LT, 2016
Director / Screenwriter: Titas Laucius / Director of Photography: Vytautas Katkus / Production designer Vladas Dautartas / Producers: Klementina Remeikaitė / Production: After school / Contact: After school / k.remeikaite@gmail.com
Cast: Danas Kamarauskas, Artūras Dubaka, Rimantas Šavelis
Eine ruhige Nacht in einer Krankenstation wird zu einem endlosen Alptraum, als einer der Patienten, der im Koma liegt, anfängt zu schnarchen. Die anderen Patienten haben die Wahl: Diese Hölle ertragen oder sich zusammenschließen.
Awards: Porto Film School IFF 2017 – Special Jury Award

TOO GOOD FOR HOLLYWOOD / HOLIVUDAS PASIŪLĖ PER MAŽAI
Documentary / Portrait, D: Rimantas Oičenka, 26′, LT, 2017
Director: Rimantas Oičenka / Screenwriters: Rimantas Oičenka, Romanas Muravjovas / Director of Photography: Rimantas Oičenka, Romanas Muravjovas / Editor: Mikas Žukauskas, Rimantas Oičenka
Composer: Gediminas Jakubka / Production: Studija Kinema / Producers: Jurga Dikčiuvienė, Rimantas Oičenka / Contact: Rimantas Oičenka
Valdemaras Isoda verfiel mit fünf Jahren dem Kino. Diese Sucht hörte niemals auf. Heute führt er ein Nischen-Kino in Vilnius – um den Geschmack für feinen Film zu kultivieren.
Awards: European FF Go Debut 2017 – Best Lithuanian Debut Short Film

RUNNING LIGHTS / KAUKAI
Animation / Fairy-Tale, D: Gediminas Šaulys, 11′, LT, 2017
Director: Gediminas Šiaulys / Screenwriters: Gediminas Šiaulys, Andrius Kirvela / Director of Photography: Darius Petrulaitis / Editor: Ieva Veiverytė / Music: Fusedmarc, Eglė Sirvydytė, Jurga Šeduikytė, Mixtapeclub
Production: PetPunk / Producer: Miglė Pelakauskė / Contact: PetPunk / migle@petpunk.com
Ein Märchen über das ewige Wunder von Leben und Tod. Als der Wildhase stirbt, wird er auf magische Weise in den Pflanzen und den Tieren um ihn herum wiedergeboren.
Awards:
Lithuanian Film Awards Silver Crane 2017 – Best Animation, Best Soundtrack
Vilnius IFF Kino pavasaris 2017 – Best Short Film Audience Award
Brooklyn FF Animation Block Party 2017 – Best Original Design

A FRIEND WITHIN / VIDINIS DRAUGAS
Comedy / Drama, D: Tadas Vidmantas, 11′, LT, 2016
Director / Screenwriter: Tadas Vidmantas / Director of Photography: Ronaldas Buožis / Producers: Monika Gelažnikaitė / Production: Sleepthinker / Contact: Tadas Vidmantas
Cast: Mark Sweeney, Owyn Stephens, Fraser Burrows, Tom Bonington, Danielle Stagg, Lina Vidmantė
Der junge überarbeitete Web-Programmierer Mark beginnt eine Stimme in seinem Kopf zu hören. Natürlich versucht er sie loszuwerden, aber die Stimme hat andere Pläne mit ihm.

THE ROOTS ARE BITTER / ŠAKNYS KARČIOS
Comedy / Relationship Drama, D: Domas Petronis, 17′, LT, 2016
Director / Screenwriter / Editor: Domas Petronis / Director of Photography: Zbigniev Bartoševič / Music Composer: Ariel Pink / Sound Designers: Gabrielė Griciūtė, Neringa Raudoniūtė / Art Director: Dravis Kavaliauskas / Producers: Giedrė Burokaitė, Paulius Michalovskis / Contact: Giedrė Burokaitė
Cast: Justina Nemanytė, Darius Meškauskas, Giedrius Kiela
Ein Paar versucht verzweifelt ein Baby zu bekommen. Leider ist Vytas unfruchtbar. Ihre verschiedenen Lösungsversuche werden immer bizarrer, wodurch ihre Beziehungsproblem zum Vorschein kommen.

THE RAP OF LITHUANIAN HISTORY / LIETUVOS ISTORIJOS REPAS
Animation / Music video, D: Aistė Papartytė, Andrius Alčiauskas, Lukas Šidlauskas, 6′, LT, 2016
Directors: Aistė Papartytė, Andrius Alčiauskas, Lukas Šidlauskas / Editor: Eugenijus Konstantinovas
Music: Šventinis Bankuchenas / Producer: Lukas ŠIdlauskas / Animator: Andrius Alčiauskas / Contact: Lukas Šidlauskas
Die Geschichte Litauens, von den Anfängen bis zur Gegenwart, erzähtl in Rap-Reimen vom Šventinis Bankuchenas.
Awards: Vilnius IFF Kino pavasaris 2017 – Best Music Video Audience Award, Unique Vision Jury Award
Klipvid Competition 2017 – 2nd place
Lithuanian music awards M.A.M.A. 2016 – Best Music video & Best SongLOGIN conference – Viral Video 2016
Riga IFF – Special Mention
LIJOT awards 2016
Boating Knots awards of the National Defense System
_______________

Das litauische Kino hat nach dem Kollaps der Sowjetunion extreme Herausforderungen und Umbrüche durchstehen müssen. Aber es hat überlebt und ist nun mit dem Anspruch eines unabhängigen, freien Filmschaffens erstaunlich vital unterwegs.

Litauisches Kino Goes Berlin, das einzige litauische Filmfestival außerhalb des Heimatlandes, wurde vor sieben Jahren aus der Idee geboren, die ganze Bandbreite des litauischen Kinos in die Stadt der Berlinale® zu holen. Mittlerweile hat es sich zu einer übergreifenden Plattform entwickelt, die mit unterschiedlichsten Partnern Kinoenthusiasten und Kulturbegeisterten Filmkunst und -künstlerInnen aus Litauen näherbringt.

Bereits seit der ersten Ausgabe des Festivals konnte das Publikum in Berlin den kreativen Weg junger litauischer FilmemacherInnen verfolgen, die hier ihre ersten in Litauen und auf auswärtigen Festivals hochgelobten Spielfilme präsentierten. 2017 sind es u. a. Andrius Blaževičius mit „The Saint", Šarūnas Bartas „Frost“ und Lina Lužytė mit „Together Forever".

In diesem Jahr kommt es außerdem zum Zusammenwirken mit den baltischen Nachbarn Lettland und Estland: Das gemeinsame Programm zeigt die Baltische Kurzfilm-Nacht und die Matinée der Animationsfilme für Kinder.

Neben den Spielfilmen und dem gemeinsamen Kurzfilmprogramm der baltischen Länder präsentiert das Festival schon zum dritten Mal seinen Kurzfilm-Wettbewerb mit ganz frischen Produktionen aller Genres: Fiktionales und Dokumentarisches, Animationsfilme, Video-Clips oder Experimental-Kino – gewagt, innovativ, kreativ.

Über seine Aufgabe als Schaufenster des litauischen Kinos hinaus schließt das Festival auch KünstlerInnen anderer Disziplinen mit ein und stellt audiovisuelle Kultur in einem erweiterten Sinn vor: in diesem Jahr die experimentelle Elektro-Postpunk-Band Solo Ansamblis aus Vilnius. Sie hat mit ihrer „sad dance“-Performance ihr ganz eigenes Genre entwickelt – Musik, Licht, Rauch und Bühnenbild sind gleichermaßen wichtig und ergeben ein Gesamtkunstwerk. Außerdem als Schlusspunkt des diesjährigen Festivals die litauische Kultsängerin Giedrė mit ihrer Formation Giedrė & Jazz Miniatures.

Eintritt Festival-Eröffnung: Screening Konzert & Party: 8 Euro / ermäßigt 7 Euro