Las Insoladas – Sonnenstiche

Vorstellungen vom 06.08.2015 bis zum 02.09.2015.

Infos

Argentinien 2014
Sprache(OF): spanisch
Regie: Gustavo Taretto
Drehbuch: Gustavo Taretto
Darsteller: Carla Peterson, Elisa Carricajo, Luisana Lopilato, Marina Bellati
102 min
FSK 6

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Kinostart | Ein erfrischender Film – unvoreingenommen, absurd und intensiv

"Weihnachten in Argentinien: Das bedeutet Hochsommer, Temperaturen von 40 Grad, drohender Hitzeschlag. Unter diesen Bedingungen verbringen sechs Freundinnen einen Tag beim Sonnen und sinnieren über das Leben, Träume und Illusionen. All das zeigt Gustavo Taretto in seiner Sommer-Komödie, die leichtes Kino mit Subtexten ist.

Buenos Aires, 1995. Auf dem Dach eines Apartmentgebäudes treffen sich sechs Freundinnen zum Sonnenbaden: Am Abend wird ein Salsa-Wettbewerb stattfinden, den das Sextett unbedingt gewinnen will. Und um möglichst attraktiv zu wirken soll nun noch einmal Sonne getankt werden.

Trotz des attraktiven Darstellerinnen-Sextetts wäre das auf Dauer eine etwas ermüdende Angelegenheit, doch Taretto hat Subtileres im Sinne, als sechs meist etwas naiv und oberflächlich dahinplappernden Frauen beim Sonnenbaden zuzusehen. Schon das er seinen Film dezidiert 1995 ansiedelt ist ein erster Hinweis: Zum einen bietet dies Gelegenheit für hübsch anachronistisch anmutende Dinge wie die ersten Handys, die eher einem Backstein entsprachen oder dem heute praktisch ausgestorbenen Beruf einer Fotolaborantin.

Vor allem aber wählt Taretto einen Zeitpunkt, an dem Argentinien gerade zwischen zwei Wirtschaftskrisen steckte, eine Phase, in der die Hoffnung auf eine Besserung der Lage bestand, die sich inzwischen, 20 Jahre später, längst zerschlagen hat... " programmkino.de