Kapitalismus - Eine Liebesgeschichte

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 17.12.2009 bis zum 03.02.2010.

Infos

Mit der Bekanntgabe des Titels seines neuen Films offenbart Michael Moore, dass es für ihn Zeit war, eine „Liebesgeschichte“ zu drehen: „Es ist ein ausgezeichnetes Date-Movie. Es beinhaltet alles, was dazu gehört – Begierde, Leidenschaft, Romantik und 14.000 Arbeitsplätze, die jeden Tag gestrichen werden. Es ist eine verbotene Liebe, eine Liebe, deren Namen man nicht auszusprechen wagt. Zum Teufel, raus damit: Kapitalismus.“ Michael Moore kehrt mit KAPITALISMUS: EINE LIEBESGESCHICHTE zurück zu der Frage, die vor 20 Jahren bereits seine Karriere eingeleitet hat: Welche Auswirkungen hat das desaströse Verhalten von Großunternehmen und ihr ungebändigtes Profitstreben auf das Leben der Menschen? Nach „Roger & Me“, “Bowling for Columbine”, “Fahrenheit 9/11” und “Sicko” untersucht er nun gewohnt kritisch und mit bissigem Humor die Ursachen und Auswirkungen der globalen Finanzkrise.

weitere Informationen

USA 2009; 126min.; OmU; R: Michael Moore