Il Divo

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 14.05.2009 bis zum 01.07.2009.

Infos

Als Protagonisten für sein Biopic „Il Divo“ hat sich der italienische Regisseur Paolo Sorrentino eine überaus kontrovers diskutierte und dazu noch sehr komplexe Gestalt der italienischen Politiklandschaft ausgesucht: den berüchtigten Christdemokraten Giulio Andreotti. Dieser war nicht nur 25 Mal Minister und sieben Mal Premierminister in Italien, sondern wurde auch stolze 29 Mal angeklagt, wobei ihm stets Mafiamachenschaften angelastet wurden. Keine dieser Klagen brachte Andreotti hinter Gitter – die Zweifel an seiner Unschuld wurden dennoch nie ausgeräumt.Die Handlung des Films spielt hauptsächlich Anfang der Neunziger, als Andreotti gerade seine siebte Regierungsperiode als Ministerpräsident antritt.Paolo Sorrentino hat mit „Il Divo“ das meisterhafte Porträt eines real existierenden Monsters geschaffen, einer langlebigen und strittigen Persönlichkeit der italienischen Politik: Giulio Andreotti, den man den Göttlichen, den Unvergänglichen, den Buckeligen, die Sphinx, die Ewigkeit nennt …." ... eine ironische, aber nicht minder bösartige Abrechnung mit einem politischen Verbrecher, der als Ministerpräsident, Verteidigungs-, Außen-, Finanz-, Industrie- und Innenmininster an insgesamt 33 italienischen Regierungen beteiligt war. Eine zeitlose Farce - und die wahnwitzige Antwort auf den Wahnwitz eines Landes, in dem sich Politik, Mafia, Justiz und Presse zu einer antidemokratischen Katastrophe verstrickt haben.“ (NDR)

weitere Informationen (z.B. Trailer)

Frankreich / Italien 2008; 110min.; R: Paolo Sorrentino; mit Anna Bonaiuto, Toni Servillo, Giulio Bosetti, Flavio Bucci, Carlo Buccirosso