Halt auf freier Strecke

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 19.01.2012 bis zum 22.02.2012.

Infos

»Andreas Dresens bisher bester Film«

Frank und Simone haben sich einen Traum erfüllt und leben mit ihren beiden Kindern in einem Reihenhäuschen am Stadtrand. Sie sind ein glückliches Paar, bis zu dem Tag, an dem bei Frank ein inoperabler Hirntumor diagnostiziert wird. Die Familie ist plötzlich mit dem Sterben konfrontiert.

HALT AUF FREIER STRECKE ist eine Geschichte der Extreme, die aus alltäglichen Vorgängen erwachsen, eine Geschichte, die im Tod das Leben feiert.
»Ein mutiger, ein großartiger Film« ZDF heute journal

»Es gibt zig Gründe, sich diesen Film zu ersparen, aber zwei Gründe, ihn sich anzuschauen: „HALT AUF FREIER STRECKE“ ist einfach grandios; und es könnte sein, dass er seine Zuschauer zu stärkeren Menschen macht.« DER SPIEGEL

»Ein ehrlicher, herzzerreißender Film (...) Andreas Dresen ist es gelungen, einen Film über den Tod zu machen, der uns auch das vermittelt: die Freude, am Leben zu sein.« ZDF ASPEKTE

»Eine Geschichte, so echt, wie man es von Andreas Dresen gewohnt ist – so faszinierend, dass man jedem nur wünschen kann, diesen Film zu riskieren« ABENDZEITUNG

»Andreas Dresens bisher bester Film« DIE WELT

»Eine emotionale Wucht, wie man sie lange nicht im Kino erlebt hat ... Milan Peschel erweist sich hier in der Rolle des Gefangenen einer tödlichen Krankheit als einer der intensivsten und mutigsten Darsteller seiner Generation« SPIEGEL ONLINE
»Eine genaue Realitätsdarstellung, wie man sie sonst in dieser Form, gepaart mit absurdem schwarzen Humor, nur aus dem britischen Kino kennt« NEUE ZÜRICHER ZEITUNG

D 2011, 110 min, FSK: 6, Regie: Andreas Dresen, Mit: Inka Friedrich, Milan Peschel, Steffi Kühnert, Ursula Werner, Otto Mellies, Mika Seidel, Talisa Lilli Lemke u.a.