Grandhotel

Bild

Bild

Bild

Vorstellung am 18.01.2013

Infos

czech on tour | Film & Gespräch mit Jaroslav Rudiš

Grandhotel von David Ondříček lebt von der beeindruckenden Kulisse seines Drehorts und dem schrulligen Charme seines Antihelden:

Fleischmann ist Hausmeister in einem futuristisch anmutenden Architekturdenkmal der Nachkriegsmoderne. Einem kegelförmigen, 100 Meter hohen Turm auf dem Gipfel des Jěstěd im Isergebirge.
Dieser merkwürdige, seines ideologischen Auftrags mittlerweile entledigte Prestigebau aus den 60ern ist zugleich Hotel und Fernsehturm und immer noch Projektionsfläche menschlicher Sehnsüchte.

In sozialistischen Zeiten wohl ein Sinnbild für die verheißungsvolle Zukunft des neuen Menschen ist er in der Gegenwart auch eine beliebte Station von älteren Reisenden aus Deutschland, die sich im ehemaligen Reichenberg, auf die Suche nach der Vergangenheit und den Spuren der eigenen sudetendeutschen Herkunft machen.

Fleischman hingegen ist besessen von der Idee, von hier aus, mit einem Ballon in den Himmel zu schweben, und dem Hotel, der Provinzstadt Liberec und dem Leben, das ihm überhaupt nicht zu gelingen scheint, zu entfliehen. Liberec, ist für ihn ein Gefängnis und ein Ort, der ihn durch ein vor langer Zeit gegebenes Versprechen festhält.

Einzig Ilja, ein schüchternes Zimmermädchen, holt seine Gedanken zurück auf die Erde.
Trailer
Zu Film & nachfolgendem Gespräch begrüßen wir am 18.1. den Schriftsteller Jaroslav Rudiš, auf dessen Buchvorlage der Film basiert. Christina Frankenberg vom Tschechischen Zentrum in Berlin wird das Gespräch mit Jaroslav Rudiš moderieren.
CZECH ON TOUR im ACUDkino realisieren wir in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum Berlin
CZECH ON TOUR wird veranstaltet vom Czech Film Center und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit, unterstützt von: Budweiser Budvar, Kulturministerium der Tschechischen Republik, Tschechische Filmförderung, Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds, Tschechisches Zentrum München, Tschechisches Zentrum Berlin

CZ 2006, 95 Min., tchechische OF mit dt. UT, R: David Ondříček, mit: Marek Taclík, Klára Issová, Jaromír Dulava, Jaroslav Plesl, Dita Zábranská, Ladislav Mrkvička u.a.