Gleissendes Glück

Vorstellungen vom 01.01.2010 bis zum 07.12.2016.

Infos

Deutschland 2016
Sprache(OF): deutsch
Regie: Sven Taddicken
Drehbuch: A.L. Kennedy, Hendrik Hölzemann, Stefanie Veith, Sven Taddicken
Darsteller: Hans-Michael Rehberg, Johannes Krisch, Martina Gedeck, Ulrich Tukur
102 min
FSK 16

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

Martina Gedeck und Ulrich Tukur in Höchstform

"Was ist Glück und wo findet man es? sind einige der Fragen, die unter der glatten Oberfläche von Sven Taddickens „Gleißendes Glück“ mitschwingen, einer Verfilmung von Kurzgeschichten der schottischen Autorin A.L. Kennedy.
Zwischen Religiosität und Pornographie finden die von Martina Gedeck und Ulrich Tukur gespielten Figuren Antworten, die vor allem verstören." programmkino.de

Wo ist nur das Glück geblieben? In jeder ihrer schlaflosen Vorstadtnächte stellt sich Helene Brindel die gleiche Frage. Gefangen in der scheiternden Ehe mit ihrem Mann Christoph, scheint selbst ihr geheimer Komplize Gott sie verlassen zu haben. Bis sie im Radio den Ratgeberautoren Eduard E. Gluck hört, der Helene mit seiner kurzweiligen Theorie über das Glück fasziniert. Am nächsten Tag liest sie sein Buch, schreibt ihm einen Brief und besucht ihn schließlich bei einem seiner Vorträge.
Dem ersten Treffen folgt ein Abendessen und schnell fühlen sich die zwei sehr unterschiedlichen Menschen zueinander hingezogen. Doch hinter seiner humorigen Fassade kämpft Gluck mit seinen eigenen Dämonen – und die Begegnung mit Helene macht ihm das auf drastische Weise bewusst.
Trotzdem keimt Hoffnung auf, denn ganz entfernt erblicken beide unverhofft den Schimmer eines gleißenden Glücks...

"Erfrischend, aufrüttelnd, elegant - Martina Gedeck ist herausragend!“ - Variety

"Versteckte Sehnsüchte, innere Zwänge und der Hang zur Selbsterniedrigung: In Sven Taddickens ungewöhnlichem, intensiven und hervorragend gespielten Beziehungsdrama „Gleißendes Glück“ wird das Leben auf tiefsinnige und überraschend sarkastische Weise betrachtet." filmstarts.de