Fillme von Jerzy Kucia - Eine Retrospektive

filmPOLSKA 2016

„Ich mache Filme über Emotionen!” - sagt Jerzy Kucia (Rzeczpospolita 2/2002). „Auf einem internationalen Festival hat man sie animierte Dokumentationen genannt. Wohl zu Recht, da sie tatsächlich die emotionalen Zustände der Protagonisten dokumentieren.”
Jerzy Kucia ist einer der weltberühmtesten Künstler polnischer Animation, dessen Werke viele Male ausgezeichnet wurden. Seine Filme wurden bei zahlreichen Rückschauen und Retrospektiven, u.a. in London, Cannes, im Museum of Modern Art in New York und in BBC gezeigt. Er ist sowohl Drehbuchautor, künstlerischer Leiter, Regisseur von Animationsfilmen, Künstler, Produzent wie auch Dozent. Im Jahr 1967 absolvierte er Malerei und Grafik an der Kunstakademie Kraków und leitet das Animationsfilmstudio seit 1981. Jerzy Kucia unterrichtete an mehreren Filmhochschulen, u. a. in Vancouver, London und Mumbai. In den Jahren 1994-1997 war er Vizepräsident von der „Association Internationale du Film d’Animation“ (ASIFA).

Bild

STROJENIE INSTRUMENTÓW / TUNING THE INSTRUMENTS
PL 2000; R: Jerzy Kucia; 16 min

REFLEKSY / REFLECTIONS
PL 1979; R: Jerzy Kucia; 7 min

WIOSNA / SPRING
PL 1980; R: Jerzy Kucia; 9 min

PARADA / THE PARADE
PL 1986; R: Jerzy Kucia; 14 min

FUGA NA WIOLONCZELĘ, TRĄBKĘ I PEJZAŻ / FUGE FOR CELLO, TRUMPET AND LANDSCAPE
PL 2014; R: Jerzy Kucia; 18 min

POWRÓT / THE RETURN
PL 1972; R: Jerzy Kucia; 9 min

ODPRYSKI / CHIPS
PL 1984; R: Jerzy Kucia; 11 min

GAST: Jerzy Kucia