Die innere Sicherheit?

Bild

Vorstellung am 29.11.2009

Infos

One World Festival Berlin

Zum sechsten Mal, vom 26. November bis 2. Dezember 2009, findet das ONE WORLD BERLIN
Filmfestival für Menschenrechte und Medien statt.One World Berlin ist das Partnerfestival vom One World International Human Rights Documentary Film
Festival in Prag, das im März 2009 zum elften Mal stattfand. ONE WORLD BERLIN wird von EYZ
Media in Kooperation mit zahlreichen Menschenrechtsorganisationen und -initiativen veranstaltet.
Spielorte sind das Kino Arsenal, ACUD und das Kleisthaus. Insgesamt werden etwa 20
Filmprogramme während des Festivals präsentiert. Alle Filmvorführungen werden von Gesprächen mit
Filmemachern und Experten begleitet.
„Das Bundesinnenministerium warnt vor möglichen Terroranschlägen in Deutschland.“ Innenstaatssekretär August Hanning verwies im Interview mit der Berliner Tageszeitung „B.Z.“ auf jüngste „Besorgnis erregende Videobotschaften in deutscher Sprache direkt an uns mit Hinweisen auf das Wahljahr“. Die Terrorgefahr für Deutschland sei deshalb „sehr real“. Zudem habe die Terrororganisation IJU, zu der die Sauerland-Attentäter gehören, nach deren Festnahme weitere Anschläge angekündigt. „Die Terroristen wollen möglichst große Opferzahlen und große Aufmerksamkeit erzielen,“ wie die BZ April 2009 schreibt. Anhand von drei Radio- und TV-Reportagen werden verschiedene Formen der medialen Darstellung der postulierten Terrorbedrohung innerhalb Deutschlands untersucht – sowohl affirmativ als auch kritisch. Wie wirken sich welche medialen Inszenierungen auf Sachverhalte wie restriktive Sicherheitspolitik oder Vorurteile gegenüber Islam aus? _Hörfunkfeature: Ein Käfig voller Enten. Recherchen zur Sauerlandzelle

Von Walter van Rossum. Deutschlandfunk 2009 (45 Min.) _TV-Magazin-Beitrag: Terror in Deutschland. Wer steuerte die Sauerland-Zelle?

Monitor Nr. 584 vom 25.09.2008 (10 Min) _TV-Reportage: Terroristenjagd im Sauerland - Wie das BKA ein Blutbad verhinderte.

Von Peter Gerhardt und Ahmet Senyurt 2009 Gäste: Werner Koep-Kerstin (Humanistische Union), Kay Sokolowsky (Autor „Feindbild Moslem“), Walter van Rossum, Vertreter der Islamische Föderation

weitere Informationen