Die Stimme des Gualcarque (La Voz del Gualcarque)

Vorstellung am 19.07.2017

Infos

Honduras 2015
Sprache(OF): spanisch
Regie: Domingo Marín, Paola Reyes
47 min

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen

peace brigades international lädt ein

Im April 2013 begann der Widerstand der indigenen Lenca-Gemeinden gegen das geplante Wasserkraftwerk “Agua Zarca”.
Seit dem Putsch 2009 in Honduras sind zahllose private Projekte zur Gewinnung von erneuerbarer Energie aus dem Boden gestampft worden. Sie gehen einher mit Kriminalisierung der Proteste, Repression, Bedrohung, bis hin zu Mord. Staatliche Sicherheitskräfte und private Akteure arbeiten zusammen, um die Projekte durchzusetzen.

Im Juli 2013 wurde der Lenca-Indigene Tomas Garcia während einer friedlichen Demonstration von einem Militärangehörigen getötet. Auch die Menschenrechts- und Umweltaktivistin Berta Cáceres setzte sich in den letzten Jahren gegen die illegale Errichtung des Staudamms Agua Zarca ein, der auf dem Territorium der indigenen Lenca errichtet werden soll und ihren Lebensraum zerstören würde.
Am 03. März 2016 wurde Berta Cáceres in ihrem Haus in La Esperanza, Honduras ermordet.

Der Dokumentarfilm begleitet ein Jahr lang die Gemeinden, die sich gegen den Bau des Staudamms auf ihrem Territorium in Rio Blanco wehren, und mit vielfältigen Protesten versuchen, sich Recht zu verschaffen.

Im Anschluss an den Film wird es eine Diskussion zur Situation in Honduras, der Aktivist_innen und der Arbeit von pbi vor Ort geben.

Eintritt frei, Spenden erbeten - keine Reservierung.