Die Melodie des Meeres (Song of the Sea)

Vorstellungen vom 01.01.2016 bis zum 03.04.2016.

Infos

Irland, Dänemark, Belgien, Luxemburg, Frankreich 2014
Sprachen(OF): englisch, irisch, schottisches gälisch
Regie: Tomm Moore
Drehbuch: Will Collins
Buch: Tomm Moore
Darsteller: Brendan Gleeson, David Rawle, Fionnula Flanagan, Lisa Hannigan
93 min
FSK 0

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

2015 als „Bester animierter Spielfilm“ für den Oscar nominiert

Der kleine Ben und seine Schwester Saoirse können in der magischen Muschel, die ihnen ihre verstorbene Mutter hinterlassen hat, das Meer rauschen hören. Als Bens Schwester der Muschel eine zauberhafte Melodie entlockt, tauchen die Kinder in ein Märchen ein: Denn Saoirse ist in Wirklichkeit ein Robbenmädchen, das an Land lebt. Eine alte irische Sage erzählt von zwei Welten – dem Meer und dem Land – zwischen denen sich Saorise entscheiden muss.

Bild

Ganz modern erzählt DIE MELODIE DES MEERES von Regisseur Toom Moore (DAS GEHEIMNIS VON KELLS) ein Märchen und greift dabei auf die Figuren der Selkies aus der traditionellen schottischen und irischen Mythologie zurück. Darin verwandeln sich Robben, die an Land kommen in Menschen.

"Eine höchst willkommene Abwechslung zu den gigantomanischen Animationsfilmen, die Hollywood meist produziert, ist Tomm Moores „Melodie des Meeres“, der auf den Mythenschatz Irlands zurückgreift. Das Ergebnis ist ästhetisch herausragend, vor allem aber eine herzerwärmende Geschichte." programmkino.de

"Ein bezauberndes Stück Animationsgeschichte aus Irland." Flint Paper