Die Köchin und der Präsident

Bild

Vorstellungen vom 21.02.2013 bis zum 11.03.2013.

Infos

Eine Art „Anti-Molekularküche-Film“

Die französische Actrice Catherine Frot (bei uns zuletzt erfolgreich mit der Komödie „Odette Toulemonde“) ist nach Isabelle Huppert die beliebteste Schauspielerin Frankreichs.
An deren Seite spielte sie in „Ungleiche Schwestern“ den liebenswert-proletarischen Gegenpart, der dem verkrusteten Leben ihrer snobistisch-verbiesterten Schwester nach anfänglichem Widerstand frischen Wind einhauchte.
In der französischen Komödie „Die Köchin und der Präsident“ ist es ähnlich. Hier bringt sie – nach einer wahren Geschichte - als Köchin Hortense dem versnobten Elysee-Palast und dem französischen Präsidenten die bodenständige Landküche ins Haus, was diesen verzückt und seiner Protokollabteilung gewaltig gegen den Strich geht.

"...leichtfü0iger Spaß mit umwerfender Hauptdarstellerin und einer endlosen, gerazu lüstern in Szene gesetzten Parrade von Köstlichkeiten." KulturSPIEGEL

F 2012, 95min, FSK: 0, R: Christian Vincent, mit: Quvenzhané Catherine Frot, Jean d'Ormesson, Hippolyte Girardot, Arthur Dupont u.a.