Die Jagd

Bild

Vorstellungen vom 23.05.2013 bis zum 19.06.2013.

Infos

Vinterbergs bester Film seit „Das Fest“

"Er sei eine Antithese zu seinem Film „Das Fest“ sagt Regisseur Thomas Vinterberg über seinen neuesten Film „Die Jagd“, in dem er sich mit großer Intensität auf das Erleben des Opfers eines Missbrauchsverdachtes konzentriert.

Mads Mikkelsen in der Rolle des zum Kindergärtner abgestiegenen Lehrers überzeugt mit der fast unantastbaren Friedfertigkeit eines Opfers, das sich erst sehr spät zu seiner Verteidigung entschließt.

Ein hervorragendes Darstellerensemble zeigt die Fragilität einer bis dahin gut funktionierenden Gemeinschaft einer dänischen Kleinstadt, in der Brutalität und Misstrauen herrschen, hat sich der Dämon „Missbrauch“ erst einmal in den Köpfen festgesetzt.

Ein ganz starker Film von Thomas Vinterberg, dessen Sogwirkung sich aus einem unnachgiebigen Realismus entwickelt, und in dem beide Seiten des Konfliktes erbarmungslos aufeinander zurasen." programmkino.de

„Thomas Vinterbergs bester Film seit „Das Fest“. Es ist selten, dass uns ein Film gleichzeitig zum Lachen und Weinen bringt und uns vor Wut erzittern lässt. Es ist sogar noch seltener, wenn Filme das aus den richtigen Gründen tun.“ The Telegraph

"Das Kinodrama "Die Jagd" erzählt präzise und spannungsreich, wie der Vorwurf des Kindesmissbrauchs ein ganzes Dorf dazu verleitet, zu den Waffen zu greifen. In der Rolle des Gejagten: der phantastische Mads Mikkelsen." DER SPIEGEL

DK / S 2012, 111min, FSK: R: Thomas Vinterberg, mit: Mads Mikkelsen, Thomas Bo Larsen, Susse Wold, Anne Louise Hassing, Lars Ranthe u.a.