Deutscher Kurzfilmpreis 2013 - Kinotournee

Bild

Vorstellungen vom 20.04.2014 bis zum 22.04.2014.

Infos

Kurzfilme sind aufregend, innovativ, unterhaltsam und immer wieder für eine Überraschung gut.

Der Deutsche Kurzfilmpreis ist die wichtigste und höchstdotierte Auszeichnung für kurze Filme in Deutschland. Er wird seit 1956 an herausragende Kurzfilmproduktionen vergeben.
Seit 1998 gehen die Nominierten und Preisträgerfilme jedes Jahr auf Tournee durch die deutschen Kinos und machen im April an drei Abenden Station im ACUDkino.

Die Filme:

Sonntag 3

Deutschland 2012 | Animation | 14 min. | FSK: 0

Der dritte Teil einer Reihe von Sonntagsausflügen. In SONNTAG 3 hat der Protagonist ein Blind Date mit der Kanzlerin.

Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Animationsfilme bis 30 Minuten

Ein kleiner Augenblick des Glücks

Deutschland 2013 | Fiction | 23‘07 min. | FSK: 12

Frühling in Wien. Andreas, ein dynamischer Junggeselle Ende dreißig, laviert sich mit moralisch grenzwertigen Mitteln trickreich durch den Tag.

Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

Grünes Gold
Deutschland 2012 | Fiction | 13 min. | FSK: 6

Geheime Aufnahmen enthüllen die wahren Beweggründe für die Irakkriege. Der Film zeigt wie ein mutierter Wüstengecko die globale Energiepolitik revolutionieren soll und damit die amerikanische Invasion im Irak auslöst.

Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

Nashorn im Galopp

Deutschland 2012 | Fiction | 15 min. | FSK: 0

Bruno. Er ist der Motor, der sich auf die Suche nach der „Seele der Stadt“ macht, ohne genau zu wissen, was er tut.

Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

Father

Deutschland 2012 | Animation | 15 min. | FSK: 12

Wann habt ihr zuletzt mit eurem Vater gesprochen? Werdet ihr jemals mit ihm über die Dinge sprechen, die euch die euch verletzt haben?

Nominierung für Animationsfilme bis 30 Minuten

Sudden Destruction

Deutschland 2012 | Experimental | 4‘20 min. | FSK: 16

Ein Mann in einem Hotel. Ein Fernsehmoderator. Ein regloser Körper, der plötzlich erwacht und in Krämpfen die „plötzliche Zerstörung“ postuliert.

Nominierung für Experimentalfilme bis 30 Minuten