Der kleine Rabe Socke

Bild

Vorstellungen vom 06.12.2012 bis zum 02.01.2013.

Infos

Familienkino - wunderbar animiert, auch fuer die Kleinsten

Eine der beliebtesten Kinderbuchfiguren Deutschlands erlebt in „Der kleine Rabe Socke“ sein erstes großes Kinoabenteuer.
Gesprochen mit der unverwechselbaren Stimme des Musikers Jan Delay, sorgt der Unsinn von Rabe Socke fast für den Bruch eines Staudamms, der nur mit vereinter Mühe der Freunde verhindert werden kann.
Ein schöner kurzer Kinderfilm.

"Aufwändig wie in modernen amerikanischen Animationsfilmen kann und will so eine kleine Produktion natürlich nicht sein.
Hier ist alles etwas kleiner, dafür aber auch klarer, bleibt Zeit, sich an den teilweise außerordentlich schönen Hintergrundzeichnungen zu erfreuen.
Die wirken wie lebende Aquarelle, geprägt von warmen, weichen Farben und bilden einen schönen Kontrast zu den klar gezeichneten Figuren. Die sind liebevoll animiert und vermitteln neben den kleinen moralischen Geschichten, die schon die Buchvorlage prägte, vor allem viel Spaß und Phantasie." programmkino.de

D 2012, 75min, FSK: 0, R: Ute von Münchow-Pohl, Sandor Jesse B: Katja Grübel, nach den Kinderbüchern von Annet Rudolph, Nele Moost