Der Staat gegen Fritz Bauer

Vorstellungen vom 12.11.2015 bis zum 07.06.2016.

Infos

Deutschland 2015
Sprachen(OF): deutsch, englisch, jiddish
Regie: Lars Kraume
Drehbuch: Lars Kraume, Olivier Guez
Darsteller: Burghart Klaußner, Robert Atzorn, Ronald Zehrfeld, Sebastian Blomberg
105 min

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

LOLA 2016 - Deutscher Filmpreis in Gold

"Ein Jurist, sei er auch Staatsanwalt, eignet sich höchstens in amerikanischen Gerichtsfilmen zum Heldentenor. Umso erfreulicher die Konjunktur, die Fritz Bauer, der ehemalige hessische Generalstaatsanwalt, gegenwärtig erlebt. Ein halbes Jahrhundert nach seinem Tod erinnert jetzt auch Regisseur Lars Kraume an einen leider fast vergessenen Mann, der sich in der alten Bundesrepublik mit seinem Mut wenig Freunde machte. Er brachte die Verbrechen von Auschwitz fast im Alleingang vor Gericht. Kraumes Psychogramm eines Aufrechten in den 60er Jahren und einer Nation, die von ihrer Vergangenheit nichts wissen wollte, war längst überfällig.
Herausragend verkörpert der subtile Charakterdarsteller Burghart Klaußner diesen humanistischen Helden. Ein ungemein starker Film! Unbedingt sehenswert!" programmkino.de

Gilde-Preis der deutschen Filmkunst-Programmkinos Bester deutscher Film 2015

Publikumspreis Filmfestspiele Locarno 2015

"Ein großartiger Spielfilm ...mit einer oscarreifen Leistung von Burkhard Klaußner." DIE ZEIT online

"Ein bis zum letzten Moment spannendes, fantastisch gespieltes Stück Zeitgeschichte und das sensible Psychogramm eines faszinierenden Menschen." Brigitte

"Im Gegensatz zum großangelegten „Die kommenden Tage“ ist Lars Kraumes neuer Film über weite Strecken ein reines Kammerspiel. Das zu weiten Teilen auf historischen Fakten basierende Drama bietet statt Action hitzige Wortgefechte in alten, muffigen Amtsstuben. Trotzdem gelingt es Kraume Spannung und Intensität zu erzeugen. Er verbindet die mitreißende Unmittelbarkeit des besseren Hollywoodkinos mit Ernsthaftigkeit und historischer Genauigkeit. Gemeinsam mit seinem Hauptdarsteller Burghart Klaußner zeichnet Kraume das gelungene Porträt eines Helden, der Bewunderung weckt und zugleich vollkommen menschlich bleibt. Klaußner zeigt eine facettenreich-charismatische Darbietung und lässt Bauers eigenartigen Dialekt genauso wie den trockenen Humor, die spitze Zunge und den großen Scharfsinn lebendig werden - mitreißend und aufrüttelnd." filmstarts.de

"Eine bewegende Studie in Sachen Fremdheit und Widerstand." epd film

Der Film erhielt neben der LOLA in Gold für den BESTEN SPIELFILM ausserdem noch die Preise für: - BESTES DREHBUCH - BESTE REGIE - BESTE MÄNNLICHE NEBENROLLE - BESTES SZENENBILD - BESTES KOSTÜMBILD