Das Mädchen Hirut (Difret)

Vorstellungen vom 09.04.2015 bis zum 29.04.2015.

Infos

Äthiopien, USA 2014
Sprache(OF): amharisch
Regie: Zeresenay Mehari
Drehbuch: Zeresenay Mehari
Darsteller: Meron Getnet, Rahel Teshome, Tizita Hagere
99 min
FSK 12

Zur Website des Filmes
Trailer ansehen
IMDb (english)

mitreißend gespieltes und feinfühlig inszeniertes Justizdrama | Publikumspreis Panorama Berlinale 2014

"Äthiopien, 1996. Nahe der Hauptstadt Addis Abeba wird das 14-jährige Mädchen Hirut Assefa auf dem Heimweg von der Schule von einer Gruppe junger, bewaffneter Männer entführt und gefangen gehalten. Einer der Männer vergewaltigt sie noch in derselben Nacht.
Als Hirut am nächsten Morgen samt Gewehr die Flucht gelingt, wird sie von der Gruppe verfolgt. Es gelingt ihr, ihren Peiniger zu erschießen und sich in Polizeigewahrsam zu bringen. Doch damit beginnt erst ihre Tortur: Auf die Ermordung eines Mannes durch eine Frau steht in Äthiopien die Todesstrafe. Zudem hat Hirut durch ihre Flucht gegen die alte Tradition der „Telefa“ verstoßen, wonach verliebte Männer Frauen ohne deren Willen entführen und heiraten dürfen.
Die Anwältin und Frauenrechtlerin Meaza Ashenafi schaltet sich in den Fall ein und nimmt es sogar mit dem Justizministerium auf, um die verängstigte Hirut vor dem sicheren Tod durch die erzkonservative Dorfgemeinde zu retten.

...ergreifend gespieltes und stimmungsvoll erzähltes Gerichtsdrama nach einer wahren Begebenheit: ein faszinierender Blick auf ein wichtiges Ereignis der jüngeren äthiopischen Geschichte." filmstarts.de

"Allein das ein Film komplett in Äthiopien produziert wird, ist bemerkenswert. Das sich Zereesenay Berhane Mehari in seinem Spielfilmdebüt zudem des Themas Zwangsehe annimmt, weist ihn als engagierten Film aus." programmkino.de