Da geht noch was

Bild

Vorstellungen vom 08.11.2013 bis zum 17.11.2013.

Infos

Einmal mehr kann Hübchen seinen bärbeißigen Charme spielen lassen

"Diesmal zwar nur als Co-Autor und Hauptdarsteller involviert, ist „Da geht noch was“ doch durch und durch ein Florian David Fitz-Film. In der schönen Generationen-Komödie spielt Fitz einen karrierebesessenen Mann, der gezwungen wird, sich mit seinem Vater und seinem eigenen Sohn auseinanderzusetzen – und dabei die wirklich wichtigen Dinge des Lebens kennenlernt." programmkino.de

Seine Familie kann man sich nicht aussuchen - und deshalb beschränkt Conrad die Besuche bei seinen Eltern auf ein absolutes Minimum.
Sein Vater Carl ist ein mürrischer alter Knochen, der kein gutes Haar an seinem Sohn oder dessen Frau Tamara lässt.
Sohn Jonas geht daher bei den Besuchen ganz pragmatisch auf Nummer sicher - Codewort 'Erdbeerkuchen' heißt: Abgang!

Beim diesjährigen Geburtstagstreffen überrascht Mutter Helene allerdings mit Neuigkeiten. Sie hat Carl verlassen und bittet Conrad um einen Gefallen: einen Besuch im Elternhaus, mit ungeahnten Folgen...

Denn dort versinkt Carl nicht nur in leeren Bierdosen, sondern auch in jeder Menge Selbstmitleid. Trotzdem findet er noch genug Energie für seine zynischen Spitzen.

Als Carl sich jedoch bei einem Sturz heftig verletzt, muss Conrad notgedrungen in seinem alten Jugendzimmer wiedereinziehen. Drei Generationen unter einem Dach - ob das gutgehen kann?
"In der charmanten Familienkomödie fechten Florian David Fitz und der knurrige Henry Hübchen einen urkomischen Vater-Sohn-Konflikt aus." Cinema

"Regisseur Haase ... hat ein gutes Gespür für die Absurditäten des Alltags. Treffend und mit Feingefühl analysiert er die Mechanismen, die in den meisten Familien seit langer Zeit greifen..." Stern

D 2013, 100min, FSK: 6, R: Holger Haase, mit: Florian David Fitz, Henry Hübchen, Leslie Malton, Marius Haas, Thekla Reuten, Jamie Bick u.a.