Chinese zum Mitnehmen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vorstellungen vom 09.02.2012 bis zum 21.03.2012.

Infos

Skurrile Culture-Clash-Komödie aus Argentinien

Wenn es heißt: «Da fliegt die Kuh!», dann ist es in diesem Fall wörtlich zu nehmen, denn alles beginnt mit einer fliegenden Kuh.Roberto führt ein Eisenwarengeschäft in Buenos Aires und ist ähnlich verbohrt wie die Schrauben, die er verkauft. Ein notorischer Einzelgänger, der nichts und vor allem niemanden zu nahe an sich heran lässt. Er sammelt kuriose Geschichten, die er aus Zeitungen ausschneidet.
Eines Tages wird er, ohne es zu merken, selbst Teil einer solchen Geschichte, als plötzlich der junge Chinese Jun in sein langweiliges Leben platzt und es komplett umkrempelt. Denn Jun spricht kein Wort Spanisch, ist gleich nach seiner Ankunft in Argentinien ausgeraubt worden und somit unbedingt auf die Hilfe anderer angewiesen. Widerwillig nimmt Roberto den Chinesen unter seine Fittiche, um dessen Onkel zu suchen. Und findet dabei einen Ausweg aus seinem eigenen, tristen Dasein.

CHINESE ZUM MITNEHMEN ist eine tiefgründige und mitreißende Komödie mit einer kräftigen Portion leisen, schwarzen Humors.

"Man fühlt sich an die Stilistik eines Aki Kaurismäki erinnert. Spärliche Dialoge, trockener Humor - genauestens platziert, Komik, die sich mit melancholischen Sequenzen mischt. ... Eine skurrile Culture-Clash-Komödie ... dessen Darsteller authentisch und souverän agieren." Heinz-Jürgen Rippert, programmkino.de

"Nicht alle Tage gelingt im Kino eine solche Balance aus hohem Anspruch und guter Unterhaltung. Chapeau!" kinokino

"Mit zärtlicher Bedachtsamkeit in der Inszenierung und einem Sinn für jene Sorgfalt, das Aufeinanderprallen der Kulturen nicht für Klamauk zu verpulvern." Tagesspiegel

"Märchenhafte Tragikomödie über die Menschwerdung eines kauzigen Griesgrams." cinema.de

Argentienen/Spanien 2011, 93min, FSK: 12, Regie Sebastian Borensztein, mit Ricardo Darin, Ignacio Huang, Muriel Santa Ana, Javier Pinto, Julia Castelló Agulló u.a.